Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Klarer Sieg beim Schlusslicht

0

 

Tim Sartisson erzielte sechs Treffer für sein Team (Foto: M.Müller)

Tim Sartisson erzielte sechs Treffer für sein Team (Foto: M.Müller)

Der TuS Ferndorf hat in der 3. Liga West seine Pflichtaufgabe am Wochenende souverän gelöst und gegen den Tabellenletzten SG Ratingen gewonnen. Bei den Gastgebern aus dem Kreis Mettmann setzte sich der TuS am Ende mit 33:21 (18:8) erwartet deutlich durch. Dabei war die Messe quasi bereits zur Halbzeit gelesen, denn bereits da führte das Team von Erik Wudtke mit zehn Toren.

Die Ferndorfer begannen konzentriert und mit Effektivität in der Offensive. Schon nach einer Viertelstunde führte der TuS nach dem Treffer von Niklas Weis mit fünf Toren (9:4). Als es 11:5 stand (20. Minute), war die Marschrichtung für die Partie bereits deutlich vorgegeben, bis hierhin hatten Daniel Mestrum auf Linksaußen und Niklas Weis im rechten Rückraum neun der elf Tore erzielt. Für „Messi“ sollten noch einige hinzukommen, der Rechtshänder schraubte zum Ende des Spiels seine persönliche Quote auf 10 Treffer und traf damit erstmals im TuS-Trikot zweistellig.

presenter2_lindenschmidt

Die Partie lief in allen Belangen für das Wudtke-Team, das Tempo war für den Tabellenletzten einfach zu hoch. Mit immer wieder frischen Kräften von der Bank dominierten die von zahlreichen mitgereisten Fans unterstützten Ferndorfer und konnten es sich sogar leisten, einige Siebenmeter zu verwerfen. Treffsicher zeigte sich hier Tim Sartisson, der nach seiner Verletzung wieder genesene Nachwuchsspieler, der vor Wochenfrist noch mit der kanadischen Nationalmannschaft in Mexiko auf einem Lehrgang weilte.

Fünf seiner insgesamt sechs Tore in Ratingen knipste der Blondschopf von der Marke. Und so brachte das Wudtke-Team den Sieg erfolgreich nach Hause, packte die zwei Pluspunkte in den Bus Richtung siegerland und hat nun zumindest über Nach punktemäßig wieder Anschluss (einen Zähler Rückstand) an den Spitzenreiter Hagen bekommen. In der kommenden Woche steht das Heimspiel gegen den TV Korschenbroich auf dem Programm.

TuS Ferndorf: Rottschäfer, Puhl, Mestrum (10/1), Sartisson (6/5), Weis (5), Barkow, Johnen (je 3), Thomas (2), John, Schneider (je 1), Breuer, Koke (je 1/1), Bettig.

Alle Fotos: M.Müller

Weitersagen.