Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Niederlage im Testspiel gegen VfL Gummersbach

0
Andi Heyme kraftvoll am Kreis (Foto: H. Schaumann)

Andi Heyme kraftvoll am Kreis (Foto: H. Schaumann)

Eine Woche vor dem ersten Meisterschaftsspiel nach der EM-Pause verlor der TuS gegen den Bundesligisten und Kooperationspartner VfL Gummersbach mit 24:33 Toren.
Schnell konnte sich der Favorit aus dem Bergischen absetzen und das nicht über zu viel Tore aus dem aufgebauten Angriff, sondern es waren Fehlwürfe oder technische Fehler, die der dann VfL zu schnellen Gegenstößen nutzte.

Phasenweise führte der Bundesligist mit 7 Toren, doch die Mannen von Michael Lerscht konnten vor der Pause noch einmal Boden gut machen und gingen mit 13:18 in die Kabinen.
Gleich nach Wiederbeginn sorgte der VfL dann für klare Verhältnisse. Der TuS vergab beste Einwurfmöglichkeiten und eine hohe Fehlerquote tat ihr Übriges.
So konnte der Favorit aus Gummersbach in sieben Minuten sieben Tore erzielen, der TuS in der gleichen Zeit lediglich zwei.
Diesen Abstand verwaltete der VfL Gummersbach mehr oder weniger souverän bis zum Ende – Ergebnis beim Schlußpfiff 24:33 (13:18).
Am nächsten Wochenende wirds dann Ernst für die Koke, Schneider, Mestrum und Co. Das wichtige Spiel in Springe steht an. Ein Auswärtssieg wäre hier ein toller Auftakt in die zweiten Saisonhälfte der 2. Handball Bundesliga.


Alle Fotos: Horst Schaumann

Weitersagen.