Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Nummer 22 kehrt zurück

0
Typischer Wurf von Christian Rommelfanger - 2010 im Trikot des TuS. (Archivfoto: Horst Schaumann)

Typischer Wurf von Christian Rommelfanger – 2010 im Trikot des TuS. (Archivfoto: Horst Schaumann)

Abspringen, fliegen, weiter fliegen und dann schlägt der Ball ein. So haben viele Ferndorfer Zuschauer die Tore von Christian Rommelfanger im Gedächtnis. Obwohl er nur eine Saison das TuS-Trikot trug, hat er nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Der 30jährige spielte 2010/2011 bei unserem TuS Ferndorf und wurde in diesem Jahr unter Trainer Caslav Dincic mit der Mannschaft Westdeutscher Meister. Am kommenden Samstag kehrt er im Trikot des TV Korschenbroich zum Heimspiel des TuS zurück in die Kreuztaler Stählerwiese. Zum ersten Mal als Gegner. Und obwohl „Rommel“ noch guten Kontakt zu den alten Mitspielern von 2010/2011 hat und auch mit Simon und David Breuer bestens bekannt ist, gibt es am Samstag keine Geschenke: „Nein, nein, das erwartet auch keiner bei uns Sportlern. In so einem Spiel, auch wenn man sich gut kennt, will man sich Paroli bieten. Zwei richtig gute Mannschaften, dazu noch in dieser Halle und bei den vielen Zuschauern – das sind doch die Spiele in einer Saison, die Spaß machen!“

Mehr zu Christian Rommelfanger und seiner aktuellen Situation lesen Sie am Samstagabend beim Spiel gegen den TV Korschenbroich (19:30 Uhr Anwurf) im Hallenheft des TuS Ferndorf!

Weitersagen.