Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Sportlich durch Deutschland. Mit uns.

0
Julian Schneider, Jörg Mühlhaus (WernGroup), Frank Böcking, Stefan Ohrndorf (MTS), Kevin John, Michael Lerscht (v.l.n.r.) bei der Busübergabe

Julian Schneider, Jörg Mühlhaus (WernGroup), Frank Böcking, Stefan Ohrndorf (MTS), Kevin John, Michael Lerscht (v.l.n.r.) bei der Busübergabe

Kurz vor Beginn der 2. Handball Bundesliga fährt der TuS Ferndorf im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Highlight vor.

Das Zweitliga-Team wird mit einem Bus des offiziellen Transport-Partners KVA Kraftverkehr Alchetal GmbH, einem Tochterunternehmen der im Siegerland bestens bekannten WernGroup zu den deutschlandweiten Auswärtsspielen anreisen.

Für diese Reisen übergab der Geschäftsführer der WernGroup, Jörg Mühlhaus, am Mittwoch, den eigens für den TuS Ferndorf gestalteten Fernreisebus an den Vorsitzenden des TuS Ferndorf und Geschäftsführer der Handball GmbH, Frank Böcking.

Das attraktive und individuelle TuS Ferndorf Design auf den Außenseiten in Verbindung mit dem modernen und luxuriösen Interieur des Busses macht die teilweise stundenlangen Reisen des Zweitliga-Teams so angenehm wie möglich.

In Zusammenarbeit mit dem Werbetechnik-Partner des TuS, der MTS in Kredenbach, konnte die Umsetzung des „Tus-Busses“ in kürzester Zeit erfolgen, so dass das Team bereits am kommenden Wochenende zum Pokalspiel gegen Hamburg in Nordhorn mit diesem „Hingucker“ anreisen wird.

Zur Übergabe fanden sich neben den beiden Geschäftsführern auch der Geschäftsführer der MTS, Stefan Ohrndorf, sowie Trainer Michael Lerscht und die beiden Spieler Julian Schneider und Kevin John ein, deren Konterfei überlebensgroß auf den Seiten des Busses prangt.

„Dieser Bus ist ein idealer Werbeträger, der die Bekanntheit des TuS Ferndorf in ganz Deutschland  definitiv erhöhen wird. Wir danken sowohl der WernGroup für die Bereitstellung des Buses, als auch den Werbepartnern, die diese Umsetzung erst ermöglicht haben.“ sagte Frank Böcking im Zuge der Übergabe.

Jörg Mühlhaus, der Geschäftsführer der Wer Group fügte hinzu: „Der TuS Ferndorf ist im Siegerland eine feste sportliche Größe mit großer Bekanntheit. Daher ist diese strategische Partnerschaft mit dem TuS und einem eigens für die 2. Bundesliga gestalteten Bus für uns selbstverständlich. Eine Kooperation, die für beide Seiten Sinn macht.“


Weitersagen.