Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

31:21 – TuS II auf dem Weg ins Mittelfeld

0

Der zehnfache Torschütze Kai Ronge bei einem seiner Treffer (Foto: Schaumann)

Pflichtaufgabe erfüllt, dem Klassenverbleib ein weiteres Stück näher gerückt: Im Duell zweier Handball-Verbandsliga-Aufsteiger behielt der TuS Ferndorf II gegen Schlusslicht ATV Dorstfeld trotz eher mittelmäßiger Vorstellung am Ende deutlich mit 31:21 (14:13) die Oberhand.

„Da kann man die ganze Woche über warnen. Die lange Osterpause und der abgeschlagene Gegner sorgen dann doch dafür, dass Sand im Getriebe ist“, kam der enge Spielverlauf im ersten Abschnitt für Spielertrainer Michael Lerscht keineswegs überraschend. Er selbst hatte im Abschluss keinen guten Tag, aber auch seine Nebenleute produzierten zunächst viele Fehler und waren auch defensiv nicht gut aufgestellt.

Die frei von der Leber weg aufspielenden Dorstfelder gingen deshalb nicht nur zum 3:2 in Front, sie führten nach 20 Minuten sogar mit 11:9. Erst jetzt riss sich die junge Ferndorfer Mannschaft zusammen und steigerte zunächst die Konzentration in der Deckung. Dank starker Paraden von Keeper Broszisnki, der wie der nach 45 Minuten eingewechselte Coordt den urlaubenden Stammkeeper Wellen bestens vertrat, sprang eine noch knappe, aber psychologisch wichtige Pausenführung heraus.
In Durchgang zwei machte der TuS deutlich, warum er dem Mittelfeld zustrebt, während der ATV nach nur einem Verbandsligajahr wieder in die Landesliga zurück muss. „Wir haben einfach die Fehlerquellen im Aufbau reduziert und gegen eine defensive 6:0-Abwehr unsere Halbschützen Ronge und Hambloch wirkungsvoll in Szene gesetzt“, erklärte Lerscht, warum sein auch konditionell stärkeres Team plötzlich deutlich dominierte und über 20:15 und 24:17 (44.) auf 28:18 davon zog.

„Ich hoffe, dass wir jetzt wieder im Rhythmus sind und nächste Woche in Lüdenscheid nachlegen“, möchte Lerscht auch die letzten Zweifel am Verbandsliga-Verbleib so rasch wie möglich ausmerzen.

TuS Ferndorf II – ATV Dorstfeld 31:21 (14:13).

Ferndorf: Brozinski (45. Coordt), Ronge (10/3), Hambloch (8), Treude (4), Dröge (4), John (3), Diehl (2), Lerscht, Markowski, Wulfestieg, Greissner, Sommer.

[quellenangabe quelle=“expressi.png“ autor=“Redaktion“ datum=“15.04.2012″ link=“http://www.expressi.de/“][/quellenangabe]
Weitersagen.