Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Vierte Niederlage in Folge für Youngsters

0
TuS Ferndorf 2 - TuS Spenge

Auch die 3 Treffer von Alex Dröge konnten die Niederlage nicht verhindern. (Archivfoto: Schaumann))

Kämpferisch o.k., über weite Strecken gut in der Deckung gespielt, aber diese Tugenden reichten der „zweiten Welle“ des TuS Ferndorf auch bei der 20:24 (9:12)-Niederlage bei der SG Handball Hamm II nicht, um im Abstiegskampf einen Befreiungsschlag zu landen.

Die Probleme lagen erneut im Angriff, der sich gegen die 6:0-Deckung des Gegners zu selten durchsetzen konnte, obwohl der junge Leon Sorg eine gute Partie zeigte. Zudem verletzte sich nach 35 Minuten auch noch Tim Sartisson leicht und konnte nur noch Abwehr spielen. Zu diesem Zeitpunkt war Ferndorf nach schläfrigem Start (1:5/8.; 4:10/(18.). sogar drauf und dran, die Partie zu drehen, doch beim 11:12-Rückstand vergaben die Siegerländer mehrere klare Chancen, verpasste so die Führung und kassierten anschließend durch Tobias Wesseling einfache Tore. Spätestens beim 21:18 (57.) und der Zeitstrafe für Kai Markowski war die Sache für Ferndorf gelaufen.

Ferndorf II: Broszinski, Wellen – Schöttler, Dröge (3), Held (1), Feldmann (2), M. Sorg (7/3), Markowski (2), F. Schneider, Michel (2), L. Sorg (2), Haupt, Sartisson (1).

Quelle: WAZ.de

Weitersagen.