Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

A-Jugend verliert Schlüsselspiel

0
Adrian Schmidt wird hier unsanft gebremst (Foto: J.Klein)

Adrian Schmidt wird hier unsanft gebremst (Foto: J.Klein)

Die Handball-A-Jugend des TuS Ferndorf hat es nicht geschafft, für eine positive Überraschung zu sorgen. Im Schlüsselspiel um die Chance auf Platz sechs, der die automatische Qualifikation für ein weiteres Bundesliga-Jahr bedeutet, unterlag die Mannschaft von Alex Orlov und Micha Sommer beim Bergischen HC mit 24:34 (9:14).

Die körperlich unterlegen, überwiegend ein Jahr jüngeren Kreuztaler begannen zielstrebig, setzten die taktischen Vorgaben des Trainergespanns zunächst gut um und führten auch dank einiger Paraden von Keeper Marvin Müller (Foto) mit 4:3 (11.). Ausgerechnet in Überzahl gab es einen Knacks, wurden zwei Chancen vergeben, während die Hausherren ihrerseits zweimal trafen. Auch eine Auszeit beim Stand von 7:4 für die Bergischen konnte den Negativlauf nicht bremsen. Die Deckungskonzentration ließ nach, ein Torhüterwechsel (jetzt Dennis Knüppel zwischen den Pfosten) brachte auch keinen Aufwind. Der mit voller Bank angetretene BHC enteilte auf 10:4 und lag kurz vor der Pause mit 14:7 vorne, ehe Marc Weigelt mit zwei Kontern ein wenig verkürzen konnte.

Die Hoffnung auf eine Wende erwies sich zu Beginn der zweiten Hälfte als Trugschluss, denn jetzt waren die Gastgeber deutlich präsenter. Jung (9) und Wolf (7/3) hebelten die zu langsame TuS-Deckung ein ums andere Mal aus und sorgten über 20:12 (36.) und 25:25 (45.) für klare Verhältnisse. Auf Ferndorfer Seite deutete Kreisläufer Mattis Michel seine Extraklasse an, während sich unterbesetzten Rückraum stark bemerkbar machte, dass Jonas Haupt erkrankt war. Immerhin gelang es, den Rückstand nicht noch weiter ansteigen zu lassen.

TuS Ferndorf: Müller, Knüppel; Michel (9), Dischereit (4), Klein (4), Sorg (4/3), Weigelt (3), Siegle, Rath, Schmidt, Haupt.

Quelle: >>> WAZ.de

Weitersagen.