Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

A2-Jugend spielt tolles Quali-Turnier

0

A2_Quali_240416In einem begeisternden Finalspiel gewinnt die A2-Jugend ihr Heimturnier und bleibt im Rennen um die begehrten Oberligaplätze.
Bereits auf Kreisebene setzte sich das von Alex Orlov und Julian Schneider betreute Team ungeschlagen mit 6:0 Punkten durch. Auch der Dauerrivale Schalksmühle wurde dabei mit 38:28 Toren überraschend deutlich nach Hause geschickt.
Der Handballbezirk Süd beauftragte nun die Nordsiegerländer zur Ausrichtung des Qualifikationsturniers am 23. und 24. April. Mit der wohl  jüngsten Mannschaft – bis auf Christian Siegle gehörten alle Akteure dem Jahrgang 1999 und 2000 an –stellten sich die letztjährigen B-Jugendlichen den fünf Kontrahenten aus Südwestfalen. Leider konnte Linkshänder Lars Bohne, der erheblich zum guten Abschneiden in der Vorrunde beigetragen hatte, wegen einem erlittenen Nasenbeinbruch nicht teilnehmen, auch der starke Rückhalt im Tor -Alex Graf- viel aus.

Nach dem Auftaktsieg gegen den TuS Volmetal (23:12) mussten sich die Schützlinge von Julian Schneider trotz starker Aufholjagd dem HTV Sundwig-Westig mit 15:18 geschlagen geben. Als nach dem ersten Turniertag nun auch noch Mittelmann Tim Henrich die Segel streichen musste, standen die Zeichen schlecht. Nur die beiden Erstplatzierten konnten sich weiter Hoffnung auf die Teilnahme an der Oberligasaison machen. Glücklicherweise kehrte nun Leon Schneider am zweiten Tag nach überstandener Verletzung wieder zurück. Auch der junge, talentierte und technisch versierte Luca Kolb aus der B-Jugend konnte einige Akzente setzen und entwickelte sich als echte Verstärkung. Nach einem mühsamen 16:15-Sieg gegen die Vertretung aus Rauxel-Schwerin, setzten sich die Ferndorfer Jungs nochmals deutlich mit 25:16 gegen Dortmund Aplerbeck durch.

Nun stand das letzte Spiel gegen die bisher verlustpunktfreien und dominierenden Ahlener an. Bereits in der zweiten Spielminute führten die Gäste mit 3:0. Niemand am Spielfeldrand zweifelte an einem souveränen Durchmarsch des Turnierfavoriten. Doch zwischen den Pfosten raubte nun der Ferndorfer Keeper Carlo Rogalla den Ahlener Schützen den Nerv. Mit seinen Glanzparaden hielt er seine Mannschaft im Rennen. Auch die Ahlener nahmen nun unseren Rückraumschützen Jakob Rengel in Manndeckung, doch mit fortschreitender Spieldauer sprangen seine Mannschaftskameraden in die Bresche und setzten sich unaufhaltsam ab. Gegen Ende der Partie sickerte durch, dass mit einem deutlichen Sieg sogar der erste Platz noch möglich wäre.  Angetrieben von der heimischen Zuschauerkulisse erkämpften sich die Siegerländer schließlich den verdienten 23:15 Erfolg. Punktgleich mit 8:2 Zählern folgten Sundwig-Westig und HLZ Ahlen.
Damit steht fest, dass die A2-Jugend am nächsten Wochenende mit Sundwig-Westig zum letzten Oberliga-Quali-Turnier nach Soest reist. In dem Sechser-Turnier warten u.a. als schwere Brocken die Mannschaften aus Hagen, Soest und Herdecke/Ende. Im Übrigen hat sich die A1-Jugend des TuS Ferndorf als letztjähriger A-Jugend- Bundesligist bereits für die Oberliga qualifiziert. Sie werden eine Woche später am 8. Mai Gastgeber sein für ein Turnier zur Bundesliga-Quali.

Zunächst einmal einen herzlichen Dank von uns Eltern für die tolle Leistung an diesem Wochenende.
Es spielten: Carlo Rogalla (Jahrgang 99), Tim Henrich (99), Colin Lütz (99), Jakob Rengel (99), Florian Schneider (99), Leon Schneider (99), Ben Wilden (99), Lukas Hofheinz (99), Christian Siegle (98), Julius Arndt (00), Luca Kolb (00) und Fin Wilden (00).

Weitersagen.