Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mA: Niederlage gegen Top-Team

0
Tim Henrich

Tim Henrich erzielt einen seiner 3 Treffer (Foto: J.Klein)

Im nächsten Heimspiel gegen eins der Schwergewichte der Liga mussten die Ferndorfer wie erwartet eine Niederlage einstecken, konnten aber erneut mit der Höhe nicht zufrieden sein. Im ersten Durchgang hielt der TuS nämlich lange mit, erzielte in der 11. Minute das 4:4 und war auch beim 7:9 (18.) noch in Schlagweite. Die Gäste aus Dormagen hatten Rückraumshooter Julian Mumme zunächst geschont, gingen dann aber auf Nummer sicher und wechselten den mit Erfahrungen im Seniorenbereich erprobten Rückraum Links ein. Mit drei Toren trug dieser unmittelbar dazu bei, dass Bayer schon zur Pause auf 17:10 vorgelegt hatte. Beim TuS schwanden die Kräfte; nach dem Seitenwechsel fanden die Ferndorfer in der Deckung kaum mehr Zugriff, obwohl der eingewechselte Carlo Rogalla insgesamt einen guten Job zwischen den Pfosten machte.

Im Angriff trafen die Gastgeber zu viele falsche Entscheidungen und kassierten bittere Gegenstöße. Dormagen nutzte dies konsequent, um sich bis zur 47. Minute auf 15 Tore (31:16) abzusetzen. Der TuS bemühte sich nochmals um ein besseres Ergebnis, konnte die letzte knappe Viertelstunde ausgeglichen gestalten. Zu mehr reichte es aber nicht mehr. Einen guten Einstand gab in der zweiten Hälfte Ferndorfs B-Jugendspieler Tim Henrich, der auf der Mittel- und Linksaußenposition zum Einsatz kam, für mehr Druck sorgte und drei Treffer erzielte.

TuS: Müller, Rogalla – M. Michel (8), Sorg (7), Henrich (3), Klein, L. Michel, Schmidt (je 2), Weigelt (1), Dischereit, Rengel, Schneider, Siegle.

TSV: Hottgenroth, Boieck – Mumme, Stutzke (je 9), Bongaerts (7), Spinner (5), Morante Maldonado (4/1), Toromanovic (3), Huefken (2), Bohrmann, Jagienak (je 1), Hueter.


Alle Fotos: J.Klein

Weitersagen.