Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

48:24 Kantersieg für mA-Jugend

0

Viel deftiger kann eine Packung auf dem Handballfeld nicht ausfallen. Und gut ist immer, wenn man sie nicht kassiert, sondern austeilt. So in etwa kann das Oberliga-Auswärtsspiel der Ferndorfer A-Jugend bei der phasenweise überforderten Zweitvertretung der HSG Lemgo ausfallen, das der TuS mit 48:24 (25:11) gewann. „Das war eine ordentliche Leistung heute. Aber letzten Endes wissen wir damit immer noch nicht genau, wo wir in der Liga stehen“, kommentierte Trainer Hanjo Neeb den deutlichen Auswärtserfolg seiner Mannschaft.In Ostwestfalen lag der TuS nach zehn Minuten bereits mit 6:0 vorne, Neeb konnte mit dem Wechseln beginnen und die angeschlagenen Stammkräfte Fabian Schneider und Michel Sorg entlasten. Bis zum Pausenpfiff hatte der TuS bereits einen 25:11-Vorsprung herausgeworfen, jeder eingesetzte Feldspieler trug sich in die Torschützenliste ein. Zugegeben: Der Gegner war objektiv eine Nummer schwächer als Hattingen-Welper in der vergangenen Woche, so blieb den Ferndorfern Gelegenheit, verschiedene Aufstellungen und Formationen auszutesten. Durch den deutlichen Sieg nimmt Ferndorf aufgrund des Torverhältnisses vorerst die Spitzenposition in der Liga ein. Deutlich schwerer dürfte aber bereits die nächste Aufgabe wieder werden: Am kommenden Sonntag empfangen die Ferndorfer den bisher ebenfalls ungeschlagenen HSC Haltern-Sythen.

Statistik
TuS: Dewies, Köhler – L. Schneider (9), Walter (7), Kanis (6), Sorg (5/3), F. Schneider (5), Reuter (4), Held, Pfeil (je 3), Gerhard, Kleinwächter, Stötzel (je 2).

[quellenangabe quelle=“expressi.png“ autor=“Micha Sommer“ datum=“10.09.2012″ link=“http://expressi.de/joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=12834:4824-kantersieg-fuer-ferndorfer-a-jugend&catid=49:jugend&Itemid=240″][/quellenangabe]
Weitersagen.