muenker lindenschmidt krombacher ingersoll sparkasse puma
Anzeige

C-Jugend bezwingt den Tabellenführer

07. März 2014

Am vergangenen Wochenende noch mit 23:28 unterlegen, traf man bereits eine Woche später – diesmal in heimischer Halle – erneut auf den Tabellenführer der JSG Massen-Königsborn.  

Ähnlich wie in der Vorwoche, begann man auch diesmal sehr nervös, so dass unser Trainer bereits nach 10 Minuten die erste Auszeit nahm. Und die zeigte direkt Wirkung. Aus dem anfänglichen Rückstand machte man eine 9:6 Führung. Bereits hier zeigte sich, dass unser Torwart Alexander Graf einen guten Tag erwischt hatte und die Gäste mit einigen Paraden zur Verzweiflung brachte.  Leider gelang es nicht die Führung auszubauen. Zum einen hielt auch der  gegnerische Torwart sehr gut und zum anderen wurden etliche Freistellungen manchmal unkonzentriert  verworfen. Darunter bereits zur Halbzeit 2 Siebenmeter.  Daher gelang es nicht, die Überlegenheit in eine entsprechende Führung umzumünzen. Somit ging es mit einem recht knappen und torarmen 10:8 in die Pause.  

In der zweiten Halbzeit steigerten sich beide Mannschaften spielerisch und unsere Jungs konnten bis zur 35. Spielminute eine 16:12 Führung erzielen. Und das, obwohl auch bis zu diesem Zeitpunkt wieder einige klare Chancen ausgelassen und zwei weitere Siebenmeter verworfen wurden.  Doch die Mannschaft blieb ruhig und auch von der oftmals überharten Gangart der gegnerischen Mannschaft lies sich die Mannschaft nicht mehr aus der Spur bringen. Als zum Schluss die Kräfte etwas nachließen, häuften sich auch bei unserer Mannschaft die Fouls.

Doch die daraus resultierenden – vom souverän leitenden Schiedsrichtergespann zurecht verhängten – Zweiminutenstrafen konnten den Sieg nicht mehr verhindern. Beim Stand von 22:20 parierte Alexander Graf zweimal innerhalb weniger Sekunden und sorgte dafür, dass die Gäste nicht mehr näher herankamen und das Spiel letztlich hochverdient mit 24:22 gewonnen wurde.  

Es spielten und trafen:

Alexander Graf, Sanja Schapals (Tor); Ben Wilden (5), Julius Arndt (1), Leon Schneider (2 ), Linus Michel (6/3), Fynn Wilden (2), Colin Lütz (7), Jonas Schöler (1) und Lukas Hofheinz.     

Anzeige