Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Damen mit Unentschieden in Neheim

0

Im Spiel gegen den bis dato Tabellenfünften TV Neheim wollte den Damen des TuS Ferndorf nichts so recht gelingen. Bereits mit Anpfiff der Partie wirkten die Gastgeberinnen weitaus heißer auf das Spiel, als es die Gäste taten.

Zwar hatte man die Kreisläuferin recht gut im Griff, doch haperte es deutlich an Aggressivität gegen den Rückraum, der problemlos zum Wurf kam und den Torfrauen ein ums andere Mal keine Chance ließ. Obwohl sich der Ferndorfer Angriff zahlreiche technische Fehler leistete und den Ball unkonzentriert nach vorne trug, gestaltete sich die Partie durchweg offen. Keiner Mannschaft gelang es, sich deutlich abzusetzen.

Über ein 4:1 und 7:7 schaffte man es schließlich mit einem 12:12 Halbzeitstand in die Pause. Ferndorfs Trainer Hans Kania hatte hier öfters Grund zum Kopfschütteln, konnte er doch die eher negative Leistung seiner Mannschaft nicht nachvollziehen. Somit forderte er eine wachere Abwehr in Form einer vorgezogenen Deckung, konzentrierteres und schnelleres Spiel im Angriff. Zwar schien man nun beherzter Zuzupacken und einen festeren Stand zu haben, der es den Gastgeberinnen erschwerte, aus dem Rückraum zum Krachen zu kommen, doch leistete man sich erneut zu viele Fehler im Angriff. Die Würfe waren schlichtweg zu ungenau und man vergab zahlreiche Torchancen zu leichtfertig.

Zehn Minuten vor Schluss gelang es den TuS Damen, sich erstmals einen 3-Tore-Vorsprung zum 18:21 zu erarbeiten, halten konnten sie diesen aber leider nicht. Somit zeigte die Anzeigetafel mit dem Schlusspfiff ein überaus ärgerliches und unnötiges 23:23 Unentschieden an, mit dem sicherlich keine Spielerin zufrieden gewesen sein dürfte.

Am kommenden Samstag, den 12.04. findet dann das letzte Heim-und Saisonspiel der 1. Damenmannschaft um 18:45h in der Sporthalle Stählerwiese in Kreuztal statt. Demzufolge würde man sich hier noch einmal ganz besonders über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne freuen!

Für den TuS im Einsatz: Rudzinski, Scheid; Feldmann (3), Hein (1), Plett (4), Becker (6), Brach (1), Horbrügger (7), Schuldt (1), Dünhaupt, Klinger, Schreiber, Schmidt

Weitersagen.