Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Damen siegen glanzlos

0

Einen weiteren Sieg im Kampf um den direkten Wiederaufstieg konnten die Damen des TuS Ferndorf am vergangenen ersten Adventssonntag feiern. Bei der HSG Herdecke/Ende gewann das Team von Trainer Hans Kania 12:21. Doch die Freude über den Sieg hielt sich bedeckt, so hätte man doch gegen die schwach aufspielenden Gastgeberinnen weitaus höher gewinnen müssen.

Bereits mit Anpfiff der Partie ließen sich die TuS-Damen von den harmlosen Angreiferinnen der HSG förmlich einlullen, die Abwehr packte nur herzlos zu und ließ somit zu viele Tore über beide Kreisläuferinnen zu. Dementsprechend langsam agierte man auch im Angriff. Das bekannte und bewährte Tempospiel der Gäste kam hier fast gar nicht zustande, man spielte unkonzentriert, leistete sich technische Fehler und vergab Torchancen leichtsinnig. Mit einem spärlichen 9:11 ging es in die Halbzeitpause, in der Ferndorfs Hans Kania nahezu an sich halten musste. Denn das, was seine Mannschaft hier ablieferte, hatte mit Handballspielen zeitweise wenig zu tun.

Mit frischem Kopf ging man nun in die zweite Hälfte. Doch bei diesem Spiel schien einfach der Wurm drin. Zwar stand die Ferndorfer Abwehr jetzt deutlich besser und packte zu, dennoch lief es im Angriff immer noch nicht rund. Einzig die in der zweiten Halbzeit eingewechselte Torfrau Christina Scheid stach aus der Masse heraus und kassierte nur 3 Tore in 30 Minuten. Somit stand mit Abpfiff der Partie ein mageres 12:21 für die Gäste aus dem Siegerland auf der Anzeigetafel. 

Für das kommende Wochenende heißt es nun Köpfe durchpusten und zu alter Stärke zurückfinden. Am Sonntag, den 08.12. um 15h erwarten die Damen des TuS Ferndorf den TV Neheim, der nur zwei Tabellenplätze zurücksteht. Hier gilt es also, wieder die gewohnten 100% zu geben und die Siegesserie fortzusetzen. 

Für den TuS im Einsatz: Rudzinski, Scheid; Feldmann (2), Becker (4), Brach (2), Dünhaupt (1), Horbrügger (9/2), Plett (3), Hein, Schreiber, Klinger, Schuldt, Schmidt.

Weitersagen.