Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

E-Jugend unterliegt Werdohl

0

Nach der ersten Saisonniederlage am letzten Wochenende in Schalksmühle hatte sich die E-Jugend an diesem Wochenende einiges vorgenommen. Doch irgendwie sollte an diesem Sonntag nichts so richtig klappen. Das erste Manko bei der Ankunft war, das es in der Halle keinen Kaffee gab. Es sollte nicht die einzige Enttäuschung bleiben.

 Der Ferndorfer Nachwuchs kam von Beginn an nicht richtig ins Spiel. Und die Entscheidungen des Schiedrichters sorgten auf der Gästetribüne von Beginn an für einige Verwunderung. Gegen die Ferndorfer wurde jede Kleinigkeit gepfiffen, während man bei den heimischen Spielern den einen oder anderen zuviel gemachten Schritt großzügig übersah. Beinstellen der Gastgeber wurde als „nicht absichtlich“ ausgelegt und Vorteil wurde nur bei den Gastgebern abgewartet.

Das alles verunsicherte so sehr, das erst nach 10 Minuten das erste Tor durch Ben Schneider bejubelt werden konnte. Doch auch danach blieb es ein gebrauchter Tag und es wollte nichts klappen. Selbst klarste Chancen konnten nicht genutzt werden und so stand es zur Halbzeit 8:3 für die Gastgeber.

 In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs hochmotiviert aus der Kabine, doch leider konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden. Als der Schiedsrichter zum wiederholten Male ein klares in den Arm greifen großzügig übersah, platzte Reiner Ernst auf der Gästebank der Kragen. Die anschließende Diskussion mit dem Schiedrichter endete mit einer roten Karte für den Ferndorfer Co-Trainer.

 An der Einstellung der Jungs lag es nicht, aber es wurden sowohl in der Abwehr, wie auch im Angriff zu viele Fehler gemacht. So hieß es am Ende der Partie 17:8 für Werdohl.

 Für Ferndorf spielten: Tim Belz, Niklas Reifenrath, Liam Rehbein (2), Phil Grüttner (2), Friedrich Schaub (2), Ben Schneider (1), Paul Wagner (1), Lennart Schipper, Noah Hosper, Nicklas Schmidt und Justus Lemle

Weitersagen.