Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Erfolgreicher Jahresabschluss für die E-Jugend

0

Sonntagmorgen, 9:45 Uhr Dreifachhalle Kreuztal. Die E-Jugend des TuS-Ferndorf trifft sich zur Abfahrt zum letzten Spiel des Jahres beim TV Olpe. Bemerkenswert das trotz der frühen Uhrzeit für die Fahrt sage und schreibe 12 !! Autos zur Verfügung stehen. In Olpe angekommen mußten alle erstmal in der Kälte vor verschlossener Türe warten. Als die Halle endlich betreten werden konnte, stellten die mitgereisten Eltern betrübt fest, das es heute keinen Kaffee geben würde. Doch auch hier konnte durch einen Anruf geholfen werden. Kurzerhand wurde von den Großeltern der Außenspielerin Amelie Becheim eine Kanne Kaffee aufgesetzt und mit Kaffeetassen im Gepäck wurden die Eltern auf der Tribüne versorgt. Dafür nochmal vielen Dank!

Das Spiel begann für die sieggewohnten Ferndorfer etwas holprig. Anscheinend wurde nicht mit großer Gegenwehr gerechnet, doch die hochmotivierten Olper Spieler überraschten den Gegner mit viel Einsatz und Engagement. Nach 3 Minuten führten die Gastgeber mit 3:1 und alle rieben sich verwundert die Augen, hatte man doch im Hinspiel souverän mit 40:10 gesiegt. Doch man besann sich auf die eigene Stärke und bis zur 10. Minute wurde der Spielstand auf 4:5 gedreht. Die Olper nahmen eine Auszeit, die vom Erfolgstrainerteam Rene Hosper, Rodger Rehbein und Reiner Ernst genutzt wurde, die komplette Startsechs zu wechseln. Das Spiel lief nun etwas besser und bis zur Halbzeit konnte mit 5:12 ein deutlicher Vorsprung herausgeworfen werden.

 Auch in der zweiten Halbzeit wurde unseren Spielern alles abverlangt. Doch wirklich in Gefahr kam der Sieg nicht mehr. Am Ende jubelte der Gast über einen verdienten 25:8 Erfolg. Auch wenn die letzten beiden Hinrundenspiele nicht ganz so liefen, wie man es gewohnt war, so können die Spieler doch Stolz sein über 8 Siege in Folge. Und auch das Torverhältnis ist mit 197:70 sehr eindrucksvoll. Nach der Weihnachtspause geht es in der Kreisliga hoffentlich erfolgreich weiter.

Die „Weihnachtsmeister“: Ben Schneider (5), Malin Borusiak (4), Paul Wagner (4), Justus Lemle (3), Phil Grüttner (3), Noah Hosper (2), Friedrich Schaub (2), Liam Rehbein (1), Nicklas Schmidt (1), Lennart Schipper, Amelie Bechheim, Lars Krämer, Tim Belz, Niklas Reifenrath 

Weitersagen.