Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Erster Sieg für weibl. B-Jugend

0

teaser_jugend_2015Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart fuhr die weibliche B-Jugend am Sonntag mit gemischten Gefühlen zum Auswärtsspiel nach Werdohl. Da Trainerin Tatsiana Orlova verhindert war, lag die Verantwortung diesmal bei Co-Trainer Lukas Thiemann.

Von Beginn an dominierten die Thiemann-Schützlinge die Partie vor allem durch die agilen Schneider-Schwestern Emely und Leonie und die gewohnt treffsichere Elena Seiffarth. Und im Gegensatz zu den ersten Saisonspielen war erfreulicherweise die Ballsicherheit zurückgekehrt. Im Angriff bemerkte man die Spielfreude und in der Abwehr wurde beherzt zugepackt. Und wenn dann wirklich mal ein Ball aufs Tor kam, war die aufmerksame Torfrau Lia von Wiecken zur Stelle, die eine hervorragende Partie machte.

Nach 11 Minuten stand es 1:6 für das Gästeteam und Lukas Thiemann gab jetzt allen Spielerinnen Einsatzzeiten und alle machten ihre Sache gut. Laura „Öler“ Schöler konnte sich mit einem schönen Treffer in Szene setzen. Nach 25 Minuten ging es mit einer beruhigenden 2:11-Führung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit startete „etwas zäh“… In den ersten 10 Minuten endeten die meisten Angriffe auf beiden Seiten in der Abwehr des Gegners. Lediglich ein weiteres Tor konnten die Gäste erzielen. Positiv war hier nur die Abwehrarbeit, denn Werdohl blieb in dieser Zeit sogar torlos.

Mit einer Auszeit brachte Lukas „seine Mädels“ aber wieder auf Kurs. In den folgenden Minuten wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. Die am Kreis eingesetzte Alena Wagner erzielte ihre ersten beiden Saisontreffer mit zwei in Alex Koke-Manier verwandelten Siebenmetern. Bemerkenswert auch das erste Saisontor von Hanna Braselmann, das von der Mannschaft euphorisch gefeiert wurde. Am Ende freuten sich die Ferndorferinnen über einen souveränen 4:23-Erfolg.

Das Siegerteam: Lia von Wiecken, Elena Seiffarth (5), Ainhoa Davila (3), Leonie Schipper (3), Nele Thiemann (2), Theresa Liesegang (2), Leonie Schneider (2), Alena Wagner (2/2), Nives Carstensen (1), Hanna Braselmann (1), Laura Schöler (1), Emely Schneider (1/1), Angelika Baus, Saphira Schapals

Weitersagen.