Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Ferndorfer Damen punkten Zuhause

0

teaser_damen_2015Sie können es doch noch! Mit einem deutlichen 33:19 Heimsieg schickten die Damen des TuS Ferndorf am Samstag Mitaufsteiger DJK SG Bösperde nach Hause. Beide Mannschaften kennen sich bereits seit Jahren und somit zeigte sich bei beiden Mannschaften zunächst der nötige Respekt.

Die Defensive des TuS stand von Beginn an gut und ging mit einer gesunden Härte zur Sache. Im Angriff allerdings zeigte man sich unnötig nervös und verspielte zahlreiche Bälle, obwohl die vorgezogene Abwehr gegen Antonia Plett und Kati Horbrügger den übrigen Feldspielerinnen ein Geschenk hätte sein müssen. Doch nicht nur Fehlpässe waren das Problem, auch unkonzentrierte und ungenaue Abschlüsse häuften sich in Durchgang eins und ließen somit kein frühzeitiges Absetzen zu, sodass man sich mit einem 13:9 zur Pause trennte. Mit Anpfiff der zweiten Hälfte war der Schalter jedoch umgelegt, die Damen spielten auf Tempo, überliefen die Gäste förmlich und zogen binnen kürzester Zeit auf ein 20:13 davon. Nun funktionierte auch das Zusammenspiel deutlich besser, vorne agierte man weitaus cleverer als in Halbzeit eins, fand selbst die Lücke oder setzte seine Mitspielerin in Szene. Allerdings ließ man sich hinten zu ärgerlichen Fehlern hinreißen und kassierte um die 45. Minute herum gleich 3 Zeitstrafen. Nützen sollte es den Gästen nichts – denn Kimberly Reuber verwandelte auch in dreifacher Unterzahl eiskalt von der Rechtsaußenposition.

Am Ende freuten die TuS-Damen verdient über ihren 33:19 Heimerfolg.

Kommenden Sonntag, den 24.10. reisen die Damen zur HSG Lüdenscheid. Anwurf ist um 16 Uhr in der Sporthalle Wehberg. Aufgrund der verhältnismäßig kurzen Anfahrt würde sich das Team von Trainer Hans Kania sehr freuen, auch dort heimische Gesichter zu sehen!

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Sonneborn; Becker (3), Dietrich (2), Feldmann (1), Horbrügger (5), Keseberg (1), Klinger (3), Plett (4), Reuber Kimberly (9), Reuber Marie (2), Saure (3), Dünhaupt, Schmidt.

Weitersagen.