Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Ferndorfer Damen weiterhin spitze

0
Kati Horbrügger war am Ende mit 7 Treffern erfolgreichste Torschützin.

Kati Horbrügger erzielte am Ende 7 Treffern gegen die SG Ruhrtal.

Mit einem deutlichen 29:17 Heimsieg im Nachholspiel gegen die SG Ruhrtal konnten die Damen des TuS Ferndorf die Tabellenführung erfolgreich verteidigen. Zwar hatten die Damen sich vorgenommen, in diesem Spiel einiges gutzumachen, da man in der Hinrunde eine herbe 28:21 Niederlage hinnehmen musste. Doch waren die Voraussetzung an diesem Wochenende weniger gut – schließlich fehlten mit Rebekka Schuldt, Miriam Dietrich, Jessica Brach und Vannina Feldmann gleich vier Spielerinnen und auch Joana Schmidt war nach grippebedingter Zwangspause noch nicht richtig fit, weshalb Ann-Kathrin Bienhaus aus der 2. Mannschaft nachrückte.

Dennoch gab der TuS von Beginn an Gas und ließ sich seine Personalschwäche nicht anmerken. Antonia Plett rückte auf die Mittelposition und machte hier ein tolles Spiel, setzte nicht nur ihre Mitspielerinnen, sondern auch sich selbst immer wieder in Szene, sodass man  die Partie bereits nach kurzer Zeit dominierte. Wie auch in den letzten Spielen zeigte man zudem in der Abwehr deutliche Verbesserungen und unterstützte Torfrau Christina Scheid, die noch dazu einen absoluten Sahnetag erwischt hatte und in Halbzeit eins lediglich drei Tore zuließ. Mit einem 14:3 ging es also in die Pause.

Viel zu sagen gab es für Trainer Hans Kania nicht, außer der Bitte, jetzt nicht nachzulassen und überheblich zu werden. Allerdings war es verständlich, dass neben Kondition auch irgendwann die Konzentration nachließ und man in der zweiten Hälfte hinten nicht mehr ganz so konsequent zu Werke ging. Auch vorne erlaubte man sich kleine Leichtfertigkeiten, die die Gäste mit einfachen Toren bestraften. Zwar zeigte Christina Scheid zwischen den Pfosten auch hier ein ums andere Mal ihre Klasse, konnte ihren Vorderleuten jedoch nicht jeden Ballverlust wettmachen. Nichtsdestotrotz zeigte man sowohl in Angriff als auch Abwehr eine tolle Mannschaftsleistung und wurde belohnt – nach sechzig Minuten zeigte die Anzeigetafel ein verdientes 29:17 Endergebnis an.

Kommenden Sonntag, den 22.02. bestreiten die Damen des TuS Ferndorf ihr nächstes Heimspiel gegen den TV Schwitten 2. Anwurf ist um 15 Uhr in der Sporthalle Stählerwiese.

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Rudzinski; Becker (8), Dünhaupt (1), Hein (2), Horbrügger (7/2), Klinger (3), Plett (8), Schmidt, Bienhaus.


Weitersagen.