Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Horbrügger wirft Damen an die Spitze

0

Einen nie gefährdeten 34:27 Heimsieg gegen die DJK Tuspa Sümmern feierten die Damen des TuS Ferndorf am vergangenen Samstag und holten sich somit die verdiente Tabellenführung. Hochkonzentriert starteten die Gastgeberinnen in die Partie und konnten sich bereits frühzeitig deutlich absetzen.

Somit stand es bereits nach 15 gespielten Minuten 10:4 für die TuS Damen, die ihr Tempospiel bis dahin erfolgreich durchhielten. Der Angriff arbeitete gut zusammen und man erspielte sich immer wieder Torchancen, die konsequent genutzt wurden. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel ein zufriedenstellendes 18:12 an. So ganz zufrieden war Ferndorfs Trainer Hans Kania jedoch noch nicht, schalteten seine Mädels zum Ende der ersten Hälfte einen Gang runter.
Demzufolge war die Ansprache kurz und prägnant: Das Tempospiel beibehalten und in der Abwehr noch mehr zupacken. Schließlich hatte man Sümmerns linke Rückraumspielerin bis dahin noch nicht ganz im Griff. Mit Wiederanpfiff der Partie setzten die Damen Gefordertes sofort um schienen die Gäste förmlich nieder zu rennen. Die Abwehr stand nun besser und fing ein ums andere Mal Bälle ab, sodass einfach Tempogegenstoß-Tore möglich waren. Diese wurden unter anderem von der stark aufspielenden, 15-fachen Torschützin Katrin Horbrügger konsequent verwandelt.

Im Angriff agierte man bis auf wenige technische Fehler weiterhin einfallsreich, erspielte sich entweder Chancen über Kreisläuferin Lena Becker oder kam über schöne Einzelaktionen zum Torerfolg. Nach 50 Minuten führten die TuS Damen bereits mit 10 Toren. Leider nahm man kurz vor Schluss erneut den Gang raus und erlaubte den Gästen zu viele einfache Tore, sodass diese auf ein 34:27 herankamen.

Trainer Hans Kania zum Spiel: „Wir sind nun genau da, wo wir hin wollten und haben uns heute den Platz an der Sonne erkämpft. Nun gilt es, dies jedes Wochenende mit allem was wir haben, zu verteidigen!“ 

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Rudzinski; Feldmann (3), Hein (1), Schuldt (1), Schmidt, Becker (3/1), Schreiber, Dünhaupt, Brach (4), Horbrügger (15/2), Plett (5), Klinger (2)

Ihr nächstes Spiel bestreiten die TuS Damen am 01.12. um 13.45h bei der HSG Herdecke/Ende. Hier gilt es, auf die gute Leistung der vergangenen Spiele aufzubauen, um die Tabellenführung beizubehalten.

Weitersagen.