Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

B-Jugend unterliegt in Dortmund

0

Beim ASC Dortmund, dessen Team fast ausschließlich aus Spielern des älteren Jahrgangs besteht und der um den Titel mitspielen möchte, mussten sich die Ferndorfer B-Jugendlichen am Wochenende mit 24:27 (14:15) geschlagen geben. Den ersten Ausfall mussten die Ferndorfer schon vor dem Anpfiff verkraften. Tom Liesegang prallte mit einem Dortmunder Spieler so unglücklich zusammen, dass er mit schwerer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Auf dem Weg weiter gute Besserung! Da mit Fabian Wurm und Tim Kolb ja bereits zwei Lagngzeitverletzte auf der Bank gesessen hatten, war die Personaldecke also nochmals dünner.

Und längst nicht alle verbliebenen Spieler waren wach: Nach wenigen Minuten musste der TuS die Auszeit nehmen, der ASC hatte schnell 4:1 vorgelegt. Erst mit Hilfe der beiden C-Jugendlichen Mattis Michel und Leon Sorg gelang Ferndorf ein Wachrütteln, bis zur Pause blieb das Spiel ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel legte erneut Dortmund vor, schien endgültig wegzuziehen. Doch mit kämpferischer Top-Leistung kam der TuS bis auf 22:21 heran und zwang die Gastgeber in die Auszeit. Leider gelang Ferndorf in der Folge der Ausgleich nicht, die Spieler scheiterten zu oft am Dortmunder Torwart. Einige unclevere Angriffe und Unkonzentriertheiten im Deckungsverband nutzte der ASC geschickt aus, um sich beide Punkte zu sichern.
TuS: Keuper, Müller – Sorg (6/2), Weigelt (6), Heinzerling, Michel (je 3), Haupt (2), Maletz, Schneider, Thiemann, Zimmermann (je 1), Maron (n.e.).

Weitersagen.