Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS-B-Jugend verliert auch Rückspiel

0

Philipp Pfeil erzeilte am Ende 5 Tore (Foto: Schaumann)

Erwartungsgemäß hatte die B-Jugend des TuS Ferndorf im Halbfinal-Rückspiel zur Westfalenmeisterschaft gegen GWD Minden keine Chance, die Elf-Tore-Niederlage des ersten Vergleichs wettzumachen. So sehr sich die Truppe von Mirza Sijaric und Jan Spies auch bemühte: Am Ende behielt der ostwestfälische Vizemeister auch im Siegerland mit 29:24 (13:13) die Nase vorn und trifft jetzte auf den von Ferndorf zweimal bezwungenen HTV Sundwig/Westig, der sich in Senden eine 22:28-Schlappe leisten konnte.

Vor rund 200 Zuschauern kam der TuS schwer ins Spiel (1:4), fing sich aber rasch und weckte beim 9:7 (15.) zumindest die Hoffnung auf eine deutliche Korrektur der ersten Auseinandersetzung. Der Versuch, den Gästerückraum mit einer 3:3-Abwehrformation zu irritieren, ging zumindest bis zum Seitenwechsel auf.

Und als in der besten Phase eine 19:16-Führung heraussprang, waren die Fans aus dem Häuschen, mussten aber miterleben, wie gleich vier freie Bälle in Serie ausgelassen wurden. Die eiskalten Mindener glichen nicht nur aus, sondern setzten sich auf 23:20 ab, woraufhin der TuS-Widerstand in sich zusammenbrach.

„Wir sind diesmal zwar unter Wert geschlagen worden, aber insgesamt war Minden in der Tiefe einfach ausgeglichener besetzt“, kommentierte Spies. Ab 21. April geht es bei der B-Jugend mit dem ersten Qualiturnier weiter, wollen die Ferndorfer mit einer überwiegend aus dem Jungjahrgang bestehenden Mannschaft versuchen, erneut einen Oberligaplatz zu ergattern.

TuS: Michel, Schumann; Schneider (7), Zimmermann (5), Pfeil (5), Reuter (3), Busenius (2), Pfaffenbach (1), Held (1), Kleinwächter, Stötzel, Gerhard.

[quellenangabe quelle=““ autor=“Redkation“ datum=“19.03.2012″ link=“http://www.expressi.de/“][/quellenangabe]
Weitersagen.