Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wC: Auswärtssieg gegen Kierspe-Mein.

0

Es war schwerer denn je. Dabei hatte alles so gut angefangen, obwohl die Mädchen ohne die verletzte Sarah Schneider nach Meinerzhagen fahren mussten. Die Weihnachtsfeier am Vortag mit einer Schneewanderung zum Kindelsberg und das viele Lob der letzten Wochen schien der Mannschaft gut getan zu haben. Die Ferndorferinnen gingen in den ersten 3 Minuten dank einer starken Katharina Hermann mit 1:4 Toren souverän in Führung. Dabei hatten sie in der Deckung gegen die kräftigen Gegnerinnen alle Hände voll zu tun.

Aber sie machten Ihre Arbeit sehr gut. Vor allem Anja Lütz und Carolin Zimmermann setzten sich hier sehr erfolgreich ein. Mit einem stolzen Torvorsprung von 5:11 konnten die Mädchen in die Halbzeitpause gehen.
Danach schien sich das Blatt zu wenden. Nach nur 10 Minuten in der 2. Halbzeit schafften es die Gegnerinnen auf ein 12:13 an Ferndorf heranzukommen. Was war passiert? Unsere Mädchen spielten ohne Konzentration. Viele Ballverluste und verspielte Torchancen ließen die Ferndorferinnen hektisch werden. Man musste die Ruhe bewahren und zum Spiel zurückfinden. Nach einer Auszeit mit einer klaren Ansprache durch die Trainerin Tatjana Orlova gelang ihnen das auch wieder. Die Mannschaft zeigte wieder Kampfgeist. Vor allem Pia Otto überraschte die Gegnerinnen in den letzten 10 Minuten durch einige schnelle Angriffe mit Torfolgen. Mit einem verdienten 16:19 Sieg und damit 2 gewonnenen Punkten und einigen Blessuren konnten die Mädchen wieder die Heimfahrt antreten. Gratulation! Habt Ihr gut gemacht!

TuS Ferndorf: Tor: Lisa Thomas Feld: Pia Otto (7), Katharina Hermann (5), Carolin Zimmermann (5), Olivia Plett (1), Anja Lütz (1), Sophie Weller, Pia Holzknecht, Elena Freudenberg, Svenja Krämer, Carolin Groß, Lara König, Nele Hermeling (Tor Ersatz: Aileen Wilks)

Weitersagen.