Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wC-Jug.: 37:7-Desaster in Netphen

0

Ganz ehrlich: Schon vorher war klar, dass die Ferndorfer Mädchen gegen Netphen nicht gewinnen würden. Jedoch ersatzgeschwächt und ohne die Stammspielerinnen Pia Otto, Olivia Plett, Sophie Weller, Elena Freudenberg, Anja Lütz und Trainerin Tatjana Orlova, war das Ergebnis noch verheerender, als befürchtet. Dabei sah es in den ersten 9 Minuten (Spielstand 2:1) für die Ferndorferinnen gar nicht so schlecht aus.

Doch dann konnten Sie den körperlich und spielerisch überlegenen Netphenerinnen nichts mehr entgegensetzen. Bis zur Halbzeit heimsten sich die Ferndorferinnen 16 Gegentore ein, selbst konnten sie durch einen von Pia Holzknecht verwandelten Siebenmeter nur noch einen 2. Treffer landen. Obwohl die Netphenerinnen nichts zu befürchten hatten, gingen sie ausgesprochen hart zur Sache. Ängstlich und demotiviert erkämpften sich die Ferndorfer Mädels nur noch 5 weitere Tore bis zum Endstand von 37:7. Erwähnenswert sei noch, dass die Ferndorfer Torfrau Lisa Thomas sich heute in der 2. Halbzeit wegen Spielerinnenmangels aufs Spielfeld begab und in der 46. Minute sogar einen Treffer landete. Im Tor wurde sie während dieser Zeit würdig von Aileen Wilks vertreten, die eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Spieler: Lisa Thomas (Tor und Feld (1)), Aileen Wilks (Tor), Lara König, Svenja Krämer, Carolin Groß, Pia Holzknecht (3), Carolin Zimmermann, Sarah Schneider (1), Katharina Hermann (2)

Weitersagen.