Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mD mit erwartetem Auswärtssieg

0

Das Spiel wurde heißer als erwartet, aber nicht in sportlicher Hinsicht. Als wir die Halle betraten, hatten alle das Gefühl, wir hätten uns verlaufen und wären im Hallenbad gelandet. Eine total überhitzte Halle, von allen so empfunden, ob Teams, Zuschauer, Schiri…es war wirklich nicht sehr schön.

Sei`s drum, dass von uns erwartete leichte Spiel begann, denn die Evingser hatten von Beginn an dem Druck unserer Spieler nichts entgegenzusetzen, beim 0:9 nahm der Evingser Coach direkt die Auszeit. Ohne allerdings am Spielverlauf etwas zu ändern, denn unsere Mannschaft zog ihr schnelles Spiel mit klugen Pässen  und schnellen Angriffen konsequent durch. So verwunderte es nicht, dass man mit einem 3:18 in die Kabinen ging.

In Hälfte 2  ließ man es etwas ruhiger angehen und erlaubte so dem Gegner noch das ein-oder andere Tor. Die Ferndorfer blieben aber über den gesamten Spielverlauf hinweg die dominierende Mannschaft und spielten ihr Ding runter.
Sie sind weiterhin Tabellenfünfter, können aber am  17.03. beim Auswärtsspiel mit einem Sieg gegen Schalksmühle auf Platz 4 vorrücken. Mehr ist in dieser ersten D-Jugendsaison auch nicht zu erwarten gewesen, mit dem Spiel in Schalksmühle endet die Saison und die Karten werden neu gemischt.
Das 30. Tor erzielte mit der Schlusssirene Leander von Mende und alle anderen freuten sich natürlich.

TS Evingsen – TuS Ferndorf 12:30 (3:18)

Sanja Schapals (Tor), Lukas Trojak (7), Maxim Arlou (9), Peter Scholemann (1), Finn Wilden (4), Leander von Mende (4), Mark Waller (2) , Richard Mehling, Julius Arndt (3)

Weitersagen.