Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mE-Jugend überragender Kreismeister

0

Letztes Spiel, letzter Sieg, grandioser Durchmarsch unserer Mannschaft, Glückwunsch. Mit einem nie gefährdeten 30:19 (18:11) gewannen die Jungs auch das letzte Spiel gegen TS Evingsen und sind somit ungeschlagener Meister der Kreisliga geworden. Es war ein fantastisches Jahr für die E-Jugend, begonnen hat es ja schon 2011 mit der Kreisklasse, wo sie in 6 Spielen 12:0 Punkte bei einem Torverhältnis von 178:45 holten.

Danach spielten die jeweils 3 besten Teams der Kreisklassen in der Kreisliga weiter. Diese Liga wurde jetzt mit dem 8. Spiel mit 16:0 Punkten und einem Torverhältnis von 217:130 beendet. Unterm Strich sind das 14 Spiele mit 28:0 Punkten bei einem sensationellen Torverhältnis von 395:175 Toren, das macht einen Schnitt von 28 Toren pro Spiel bei nur 2 x 20 Min. Spielzeit.

Das ganze Jahr über zeigten die Jungs eine tolle Leistung, in jedem Spiel gaben sie ihr Bestes und das macht einen Sieger letztlich aus.
Sie haben in der Saison sehr viel gelernt, viele Trainingseinheiten hinter sich gebracht, manche Schramme oder leichte Verletzung war auch dabei, aber sie steckten nie auf.

Wurde es im Spiel einmal eng, legten sie immer noch ein paar Schippen drauf und stets gingen sie als Sieger vom Platz. Was sie noch nicht gelernt haben ist  „ZU VERLIEREN“, aber es kommt eine neue Saison und auch irgendwann eine Niederlage. Dann werden sie auch das lernen müssen und ich denke, sie werden auch das können.

Die Jüngeren der E-Jugend spielen jetzt noch eine weitere Saison  zusammen und die Älteren wechseln in die D-Jugend mit neuen Gegnern und neuen Herausforderungen. Nachzutragen wäre noch das 30. Tor des Spieltages, es wurde von Lukas Trojak erzielt und heißt wieder einmal Gratisgetränke für die Mannschaft.

Noch ein Tor möchte ich erwähnen, das 200. Saisontor, es wurde von Maxim Arlou erzielt, Glückwunsch dazu.

Es spielten: Mario Weyand (Tor) Finn R. Wilden (10), Lukas Trojak (7) Maxim Arlou (6), , Leon Hosper (4), Leander von Mende (2), Jan-Philipp Haupt (1), Daniel Boushmelev, Jannis Klaas, Til Stenger, Lukas Hoss, Simon Wortmann.

Weitersagen.