Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mE: Knapper Derbysieg

0

Ersatzgeschwächt fuhr die E-Jugend am Sonntagmorgen zum Lokalderby ins benachbarte Littfeld. Friedrich Schaub, Justus Lemle, Nicklas Schmidt und Paul Wagner konnten nicht spielen.

Trotz der Ausfälle waren die Ferndorfer der klare Favorit, hatte man doch die ersten 4 Saisonspiele teilweise klar gewonnen. Es ging auch direkt gut los. Lennart Schipper lenkte das Spiel aus der Abwehr und Ben Schneider tauchte immer wieder erfolgreich vor dem gegnerischen Tor auf. Bereits nach 6 Minuten nahm die JSG Littfe-Heestal die erste Auszeit beim Stand von 6:0 für die TuS-Jungs. Doch schien die JSG-Trainerin die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Heimmannschaft kam besser ins Spiel und konnten den Rückstand bis zur 14. Minute auf 3:7 verkürzen. Zur Halbzeit schien die Partie beim Stand von 5:10 wie erwartet für die Ferndorfer zu laufen.

Doch die zweite Halbzeit sollte spannender werden als viele gedacht hätten. Erst nach 8 Minuten konnte das erste Gästetor durch Malin Borusiak bejubelt werden. Beim Stand von 9:12 versäumte es Phil Grüttner die Eltern zu beruhigen als er es zu genau machen wollte und gleich zweimal am Pfosten scheiterte. In der 17. Minute war es dann passiert und die Littfelder konnten zum ersten mal in der Partie zum 14:14 ausgleichen. Ein Siebenmetertreffer von Noah Hosper zum 14:15 schien die Ferndorfer auf die Siegesstrasse zu bringen, aber Littfe-Heestal konnte 30 Sekunden vor Schluss wieder ausgleichen.

In den letzten Sekunden mobilisierten die Ferndorfer nochmal alle Kräfte und konnten nur unfair gestoppt werden. Der gute Schiedsrichter Stefan Schröder entschied folgerichtig auf Siebenmeter. Wie selbstverständlich nahm sich Phil Grüttner den Ball und versenkte ihn souverän unter dem Jubel der Gästefans zum Endstand von 15:16.

Somit behält die Ferndorfer E-Jugend ihre weiße Weste und steht mit 10:0 Punkten souverän an der Spitze der Tabelle.

Am nächsten Samstag um 13:30 Uhr kommt es in der Dreifachhalle in Kreuztal zum Spitzenspiel gegen die zweitplatzierte JSG Eiserfeld-Dielfen.

Für den TuS im Einsatz: Ben Schneider (9), Phil Grüttner (3/1), Lennart Schipper (1), Malin Borusiak (1), Liam Rehbein (1), Noah Hosper (1/1), Niklas Reifenrath, Tim Belz, Lars Krämer, Amelie Bechheim 

Weitersagen.