Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mA: Gutes Spiel – dennoch Niederlage

0

Handball-A-Jugend-Bundesliga: TSV Bayer Dormagen – TuS Ferndorf 33:29 (18:15). Es geht, wenn auch nur in kleinen Schritten, aufwärts mit der Ferndorfer A-Jugend, die in Dormagen ihr bislang bestes Saisonspiel ablieferte und beim klaren Favoriten zwar nicht die ersten Punkte einfahren, aber sich einigen Respekt verschaffte.
Schon in Halbzeit eins zeigte sich, dass die Truppe von Trainer Hanjo Neeb ihren Nutzen aus den zahlreichen Trainingseinheiten gezogen hat. Obwohl der Halblinke Philipp Keusgen nach zehn Minuten wegen eines Gegenstoß-Fouls die Rote Karte kassierte, kamen die Gäste immer wieder erfolgreich gegen die 3-2-1-Abwher von Bayer zum Abschluss. Niklas Reuter rückte in den Aufbau und war dort ähnlich torgefährlich wie Kreisläufer Fabian Bender.

Beide wurden noch von Philipp Pfeil übertroffen, der wesentlichen Anteil daran hatte, dass aus dem 21:16 ein 21:21 wurde. Dormagen legte wieder vor, aber selbst acht Minuten vor Schluss (30:28) war die Frage nach dem Sieger noch nicht beantwortet. Erst im Endspurt erlahmten die Kräfte des TuS, dessen Leistungsträgern keine Verschnaufpause gegönnt war.

TuS: Genz, Keuper; Pfeil (10/3), Benger (5), Reuter (5), Kanis (3), Gräber (2), Keusgen (2), Weil (2), Maletz, Gerhard, Held.

Quelle: DerWesten
Redakteur: Bernd Großmann

Weitersagen.