Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mB: Mit zwei 28:23 Siegen in die Winterpause

0
Leon Schneider wird hart bedrängt (Foto: J. Klein)

Leon Schneider wird hart bedrängt (Foto: J. Klein)

Erst vor zwei Tagen (Freitag) kehrten die Ferndorfer Oberligisten gegen Mitternacht mit einem doppelten Punkterfolg im Gepäck aus Ahlen zurück. Nun stand am Sonntag die Revanche gegen DJK Oespel-Kley an.

Das Team aus dem Ruhrpott hatte zum Saisonauftakt mit 27:26 noch knapp die Nase vorne gehabt. Zunächst musste aber die Spielbegegnung kurzfristig in die benachbarte Zweifachhalle verlegt werden, dadurch erfolgte der Anpfiff erst nach 20-minütiger Verspätung. Davon ließen sich die heimischen Akteure wenig beeinflussen und zogen bereits bis zur siebten Spielminute auf 5:1 davon. In dieser Anfangsphase konnte Linkshänder Adrian Schmidt durch drei Tempogegenstöße sein Team schnell in Front bringen. Über die Spielstände 8:2 (14. Spielminute) und 13:6 (20.Spielminute) ließen die Ferndorfer Jungs nichts anbrennen. Besonders in der ersten Halbzeit und gegen Ende der Partie entschärfte der immer stärker werdende Dennis Knüppel einige 100%-ige Chancen der Gäste und sorgte mit dem wurfstarken Leon Sorg für klare Verhältnisse.

Nach dem Halbzeitstand von 15:8 witterte die Mannschaft aus dem Dortmunder Westen noch einmal (winterliche) Morgenluft. Durch einige technische Fehler unserer Jungs verkürzten sie auf 16:13. Dieses Strohfeuer dauerte aber nur vier Minuten, dann zogen die Nordsiegerländer durch schnelle Treffer von Linksaußen  Max Rath (3) und Rückraumspieler Erik Irle (2) erneut auf 23:16 (35. Minute) davon.

Überhaupt nutzte Trainer Alex Orlov  dieses vorweihnachtliche Spiel, um allen Akteuren Einsatzzeiten zu geben. Einen breit aufgestellten Kader benötigt er für die beiden schweren Auswärtsspiele, die im neuen Jahr folgen. Gleich am 10.01.2015 treffen die Ferndorfer auf den Tabellenzweiten HSG Lemgo (16:4 Punkte) und am 24.01. auf den souveränen Spitzenreiter GWD Minden (20:0 Punkte).
Zumindest haben sich die B-Jugendlichen nun endgültig auf den dritten Tabellenplatz mit 13:7 Punkten und 255:228 Toren festgesetzt. Damit halten sie den Tabellenvierten HSG Herdecke-Ende (10:10 Punkte) mit einem Drei-Punkte-Polster auf Distanz. Eine erfreuliche Konstellation für das ausklingende Jahr 2014.

Tor: Dennis Knüppel Feld:
Sören Dischereit (2), Tim Henrich,  Erik Irle (4), Colin Lütz (1), Linus Michel (3), Mattis Michel (2/1),  Max Rath (3), Adrian Schmidt (4), Leon Schneider, Jonas Schöler, Christian Siegle (2), Leon Sorg (7) und Ben Wilden.


Weitersagen.