Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mB: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

0
Robin Schneider setzt sich durch und erzielt eines seiner 7 Tore

Robin Schneider setzt sich durch und erzielt eines seiner 7 Tore

Die B-Jugend des TuS Ferndorf lies bei der Heimpremiere überhaupt nichts anbrennen und siegte verdient mit 34:13 (17:6) gegen die JSG Massen-Königsborn. Das Spiel stand unter keinen guten Voraussetzungen, da der TuS gleich auf sechs Spieler verzichten musste. Neben den zwei Langzeitverletzten fielen Leon Sorg, Mattis Michel und Erik Irle wegen einer Schulveranstaltung aus. Als dann der zweite Torhüter Dennis Knüppel ebenfalls aufgrund einer privaten Veranstaltung passen musste, waren die Vorzeichen für die Partie nicht besonders rosig. 

Der Verlauf des Spiels ist dann aber schnell erzählt. Der „Ferndorfer Rest“ kam hervorragend aus den Startblöcken und kaufte dem Gast aus Unna mit einem 5:0-Lauf innerhalb von fünf Minuten den Schneid ab. Durch die aggressive Deckung war kein Durchkommen und im Notfall stand mit Marvin Müller ein gut aufgelegter Keeper im Kasten des TuS. Die Fehler der Gäste wurden konsequent durch Gegenstöße bestraft und über ein 15:5 kam man zu einem deutlichen 16:7 zur Halbzeit.

Auch in Durchgang zwei zeigte sich dasselbe Bild auf der Spielfläche. Die Gäste rannten  immer wieder erfolglos gegen die Ferndorfer Deckung an und im Gegenzug stieg der Vorsprung von Angriff zu Angriff. Jeder TuS-Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Zum Abschluss gab es dann noch ein sehenswertes Kempa-Tor durch Sören Dischereit, der damit auch gleichzeitig die 30-Tore-Marke übertraf.

Die Ferndorfer Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch durch die Breite ihres Kaders Spiele gewinnen kann und dass mehrere Ausfälle kompensiert werden können. Dieser Teamgeist wird hoffentlich im Topspiel am kommenden Sonntag gegen die HVE Villigst/Ergste für den nötigen Ausschlag sorgen um das Spiel erfolgreich zu bestreiten. Die Mannschaft wird die kommende Trainingswoche intensiv nutzen und dann mit einem vollen Kader die Reise nach Schwerte antreten.          

TuS Ferndorf: 
M. Müller (TW), R. Schneider (7 Tore), M. Weigelt (7/1), S. Dischereit (6), F. Wurm (3), C. Siegle (2), T. Liesegang (2), M. Rath (2), L. Michel (2), J. Heinzerling (2), T. König (1)     

Weitersagen.