Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mD: TuS-Spieler wollten zuviel

0

Zu Gast in der Stählerwiese waren die Jungs der Schalksmühle-Halver Juniors. Wir waren gewarnt, denn ihr besserer Tabellenplatz und das bessere Torverhältnis sprachen für sich. Es war zu Beginn  ein ausgeglichenes Spiel und zu aller Überraschung führten unsere Jungs plötzlich mit 7:3. Die Mannschaft mit teils körperlich total überlegenen Spielern schien auf einmal schlagbar, doch sie kamen langsam näher. Immer besser wurde der Gegner und  mit einem knappen 10:9 gingen unsere Jungs in die Kabine.

In der 2. Halbzeit kämpfte  sich der Gegner nach vorne, ohne dass unsere Jungs stark nachgelassen hätten, die Schalksmühler  spielten jetzt ganz einfach cleverer und die Chancen wurden besser verwertet.So ging durch schlechtes Stellungsspiel und Nervosität das ein oder andere Tor verloren. Man wollte zu schnell zum Abschluss  kommen und produzierte damit Fehler, die umgehend bestraft wurden. Schalksmühle setzte sich leicht ab und gab diesen Vorsprung auch nicht wieder her.

Eigentlich eine vermeidbare Niederlage, aber wir wussten zu Saisonbeginn, was uns in der Kreisliga erwartet, es ist für uns ein „Lehrjahr“, wir spielen eigentlich nur gegen „Größere“ Teams.

TuS Ferndorf – Schalksmühle-Halver Juniors 20:23 (10:9)
Sanja Schapals (Tor) Lukas Trojak (4), Peter Scholemann (5), Finn Wilden (6), Julius Arndt (1), Richard Mehling , Leander von Mende, Marten Rudel (4), Mark Waller

Weitersagen.