Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Sieg für die weil. B-Jugend

0

Am Sonntag, 25.09.2016 startete die weibliche B-Jugend in die neue Kreisligasaison. Zur ersten Standortbestimmung reisten die Orlova-Schützlinge zum TVE Netphen. Da Tatjana Orlova verhindert war, wurde A-Jugend-Trainer Arne Seiffarth die Ehre zuteil, die Mädchen zu betreuen.

In neuen Trikots (vielen Dank an die Sponsoren MB-Cargo, Schuebo und Jürgen und Wolfgang Roderer) gaben die Mädchen optisch ein sehr gutes Bild ab. Da der angesetzte Schiedsrichter bei dem schönen Wetter anscheindend etwas Besseres vorhatte, wurden kurzerhand Ex-Trainer Lukas Thiemann und Niklas Reuter aktiviert, die sich eigentlich auf ein ruhiges Spiel auf der Tribüne gefreut hatten.

Das Spiel begann eher schleppend und nervös. Nach 10 Minuten sah es trotzdem nach einem souveränen Spiel der Ferndorferinnen aus. Die im Tor eingesetzte Emely Schneider konnte ihr Tor sauber halten und auch wenn im Angriff noch nicht alles rund lief, konnte man eine beruhigende 0:3-Führung herausarbeiten.

Doch plötzlich änderte sich das Spiel. Im Angriff gelang fast gar nichts mehr und auch in der Abwehr wurde nicht mehr so konzentriert gearbeitet. Bezeichnend waren 2 verworfene Siebenmeter. Bis zur Halbzeit konnten die Netpherinnen zum 3:3 ausgleichen.

In der Kabine schien Arne Seiffarth die richtigen Worte gefunden zu haben, denn im zweiten Durchgang spielten seine Spielerinnen wie verwandelt. Nach 2 Minuten stand es 4:5 für die Gäste. Nach dem torarmen ersten Durchgang eine wahre Torflut. Bis zur 40. Minute konnte man sich bis auf 5:10 absetzen. Im Tor zeichnete sich Neuzugang Hanna Fick immer wieder mit guten Paraden aus und Leonie Schneider drehte im Angriff ordentlich auf und konnte starke sieben Tore erzielen.

Am Ende der von den Aushilfsschiedsrichtern souverän geleiteten Partie bejubelten die Ferndorferinnen einen verdienten 7:15-Auswärtserfolg.

Das Siegerteam: Emely Schneider, Hanna Fick, Leonie Schneider (7), Nives Carstensen (3), Laura Schöler (2), Nele Thiemann (2), Lena Römer (1), Angelika Baus, Serena Salamone, Toni Schaub, Alena Wagner

Weitersagen.