Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Sieg in Aachen als Geburtstagsgeschenk

0

Auch das zweite Testspiel in der Vorbereitung auf die am letzten Augustwochenende beginnende Dritte Liga hat der TuS Ferndorf gewonnen. Nach zwei harten Tagen mit ausführlicher Leistungsdiagnostik und den ersten gemeinsamen Einheiten gewannen die Ferndorfer am Mittwochabend beim Oberligisten BTB Aachen mit 40:25 (16:13). Die Partie wurde vor allem in der zweiten Hälfte deutlich, hier zahlten sich auch konditionelle und athletische Vorteile der Siegerländer aus. Noch dazu wirkte die Mannschaft von Erik Wudtke (dem wir übrigens zu seinem 41. Geburtstag am heutigen Mittwoch herzlich gratulieren!) nach der Pause engagierter, flexibler in der Deckung und mutiger in den Aktionen. Neben den beiden Abwehrvarianten 3-2-1 und 6-0 ließ TuS-Trainer Wudtke phasenweise auch eine 4-2-Deckung spielen.

„Ich war mit den zweiten 30 Minuten zufrieden, weil wir da genau das gemacht haben, was wir uns auch vorgenommen hatten: Spaß zu haben! Deshalb fahren wir ja an einem Mittwochabend 170 Kilometer nach Aachen, um mit Spaß zu spielen und dann natürlich auch Erkenntnisse zu bekommen. Wir waren in der zweiten Hälfte in der Abwehr motivierter, sind mehr zur Sache gegangen, haben dadurch den einen oder anderen Gegenstoß fahren können und am Ende verdient gewonnen“, so Wudtke nach dem Ausflug zu seinem Ex-Club BTB. „Die Mannschaft hat mir mit dem Sieg ein schönes Geschenk zum Geburtstag gemacht“, lächelte er. Das Geschenk hielt den Jubilar übrigens nicht davon ab, die Spieler nach der Partie noch zu einer ordentlichen Laufeinheit in den Aachener Gefilden zu bitten. Es ist ja schließlich Vorbereitung.

TuS Ferndorf: Rottschäfer, Hamers – Lange (7), Bettig (6), Barkow (6), Johnen (5), Schneider (4), M. Sijaric (4/2), Aust (3), Breuer (2), Sorg (2/1), Hilger (1), Ronge, John.

Weitersagen.