Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Damen gewinnen in Bommern „mit links“

0

Ganz knappe 2 Punkte brachten die TuS Damen letzten Samstag aus Witten mit – in der letzten Sekunde erzielte Lena Becker den 22:23 Siegtreffer mit der linken Hand. Bisher ging man davon aus, dass Lena Rechtshänderin, doch aufgrund einiger Glanzleistungen mit links ist man sich da mittlerweile nicht mehr so sicher.

Die Partie startete relativ ausgeglichen – in der 14. Minute sollten die Gäste allerdings vorerst zum letzten Mal in Führung gehen (4:5). Bis zur Halbzeitpause vergrößerte sich der Vorsprung der Gastgeberinnen auf 12:9 und auch die neue Hälfte startete alles andere als gut aus Gästesicht. In Minute 39 lagen die Siegerländerinnen mit 15:10 hinten und das Spiel schien fast entschieden.

Bis kurz vor Ende der Partie sah es immer noch nach einer Auswärtsniederlage aus, da der TuS Bommern in der 53. Minute noch mit 21:18 in Führung lag. Die letzten 6 Minuten hatten es dann aber in sich. Ein Ball landete noch im Ferndorfer Tor, dafür aber 5 im Tor der Gastgeberinnen.

Statt wie sonst so oft zum Ende hin nervös und unkonzentriert zu agieren, zeigten die TuS Damen starke Nerven und eine tolle Mannschaftsleitung. Erst 3 Minuten vor Abpfiff der Partie schafften die Gäste es dank Marina Etzhold zum 21:21 auszugleichen. Eine Minute später brachte Antonia Plett ihr Team mit 21:22 in Führung. 30 Sekunden vor Abpfiff erzielten die Gastgeberinnen den Ausgleich, sodass für einen Siegtreffer nur noch 9 Sekunden blieben. Ein schneller Pass nach vorne, ein super Anspiel von Antonia Dünhaupt auf Kreisläuferin Lena Becker und schließlich das „Tor mit links“ brachten die Führung in der letzten Sekunde.

Mit einem Sieg gehen die Ferndorferinnen jetzt in die Weihnachtspause und starten im neuen Jahr hoffentlich genauso wie sie aufgehört haben. Am 14.01.2017 kommt die HSG Gevelsberg Silschede nach Ferndorf – Anpfiff ist um 17:00 Uhr wie immer in der Kreuztaler Stählerwiese. Kommt vorbei und unterstützt die TuS Damen, damit das neue Jahr hoffentlich mit 2 Punkten beginnt.

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Hein, Dietrich, Plett (8/1), Dünhaupt (5/2), Becker (5), Baccaro, Etzhold (3), Keseberg, Feldmann (2), Klinger, Simon

Weitersagen.