Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS-Damen mit Niederlage gegen Sundwig

0

teaser_damen_2015Mit einer 24:31 Niederlage trennten sich die Damen des TuS Ferndorf am Sonntag von Aufstiegsaspirant HTV Sundwig/Westig.  Der TuS war sich bewusst, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde – dennoch wollte man es den Gästen nicht zu einfach machen.

Dies gelang zu Beginn sehr gut, von Einschüchterung oder Nervosität keine Spur. In der Abwehr stand man bis auf wenige Patzer sattelfest und auf Torfrau Sabi Sonneborn war verlass – sie lieferte eine Topleistung zwischen den Pfosten. Somit legten die TuS-Damen stets einen 2-Tore-Vorsprung (6:4)  vor und waren von den überrascht wirkenden Gästen unbeeindruckt. Nachdem Trainer Hans Kania den ersten Spielerinnen ein wenig Luft gönnte, geriet sowohl der Angriff als auch die Defensive ins Wanken und man kassierte zu viele Tore durch unnötige Ballverluste, sodass man mit einem 10:15 Rückstand in die Pause gehen musste.
Leider lief man auch in Halbzeit zwei dem Rückstand stetig hinterher und schien nun nervöser als im ersten Durchgang. Entweder ließ man zu viele Tore über den Kreis zu oder machte es den Rückraumspielerinnen der Gäste zu leicht, was aus einer mangelnden Absprache im Innenblock resultierte. Zwar kam man über Konzeptionen und schnelle Tore zum Erfolg, kassierte im Gegenzug jedoch den nächsten Treffer, sodass man kontinuierlich einem 6 Tore Rückstand hinterher rennen musste. Am Ende mussten sich die Damen mit einer 24:31 Niederlage abfinden.

Einfacher wird es auch am kommenden Samstag, den 26.09.2015 nicht. Dann treten die Ferndorfer Damen beim Tabellenführer HSG Gevelsberg/Silschede an. Anwurf ist um 17:15 Uhr.

Für den TuS im Einsatz: Sonneborn, Reimertz; Becker (1), Dünhaupt (1), Feldmann (2), Horbrügger (5/2), Keseberg (2), Plett (3), Reuber Kimberly (5), Saure (5/1), Dietrich, Hein, Klinger, Reuber Marie.

Weitersagen.