Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Damen punkten im Siegerlandderby

0

teaser_damen_v1_2016Am vergangenen Samstag konnten die TuS Damen erneut zwei Punkte mit einem souveränen 16:24 Sieg gegen den TVE Netphen II sammeln. Dank einer guten Anfangsphase, ging man schnell mit 0:4 in Führung. Eine starke Abwehrleistung, vor allem vom Mittleblock um Rebecca Wagner, Antonia Plett und Mona Klinger und viele tolle Paraden von Torfrau Christina Scheid machten es dem Angriff der Netphener sehr schwer. In der Offensive wurden Anspiele an Kreisläuferin Lena Becker sicher in Tore verwandelt, oder einfache Tore durch den Rückraum erzielt.

Leider konnte die frühe Führung vorerst nicht gehalten oder weiter ausgebaut werden und man ging mit 10:11 in die Halbzeitpause. Zum Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Netphener Damen infolge von mangelnder Konzentration und durch zu viele frühe Abschlüsse und Fehlpässe seitens der TuS Damen immer wieder ran und konnten mehrfach ausgleichen. Hinzu kam, dass die Ferndorferinnen insgesamt fünf Zeitstrafen kassierten und somit oft in Unterzahl spielen mussten, wohingegen die Gegner nur einmal zu fünft auf dem Platz standen.

Nachdem die anfängliche Schwächephase der zweiten Hälfte überstanden war, stand die Ferndorfer Abwehr fast wie eine Wand. Viele Bälle konnten abgefangen werden und durch schnelle  Gegenstoßtore schafften es die Gäste sich endgültig abzusetzen. Auch Neuzugang Hannah Simon feierte ihr Tor-Debüt und traf zweimal für ihr Team. Durch eine tolle Abwehrleitung, eine starke Torfrau, schnelles Spiel nach vorne und die nötige Ruhe in der Schlussphase sicherten sich die TuS Damen so ihre nächsten zwei Punkte und stehen nach dem dritten Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz. Insgesamt war es eine tolle Mannschaftsleitung, bei der jeder seine Momente hatte.

Am kommenden Samstag empfängt der TuS Ferndorf die Damen von der HSG Hohenlimburg, die mit 6:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Anwurf ist um 17:30 in der Dreifachhalle in der Kreuztaler Stählerwiese. Jeder der Zeit und Lust hat ist eingeladen, die Damen anzufeuern!

Auf diesem Weg wünschen wir unserem Trainer Mario Jünger weiterhin gute Besserung und schnelle Genesung.  Wir freuen uns, wenn du uns am nächsten Samstag tatkräftig unterstützt!  Außerdem möchten wir uns bei Michael Grebe, Florian Becker und Christian Stötzel dafür bedanken, dass sie uns im Training und bei den Spielen coachen, solange Mario ausfällt.

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Hein (1), Baccaro, Wagner, Plett (6), Simon (2), Schmidt, Keseberg (1), Becker (7/1), Etzold (4), Dietrich, Klinger (1), Feldmann,  Dünhaupt (2)

Weitersagen.