Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Damen schleppen sich zum Sieg

0

Einen glanzlosen 29:30 Auswärtssieg konnte die 1.Damenmannschaft des TuS Ferndorf am Sonntag gegen den Tabellendritten DJK TuSpa Sümmern verbuchen. Obwohl man endlich noch einmal in sein bewährtes Tempospiel zurückfinden wollte, schien man diese Partie eher als Sonntagnachmittag-Pflichtspiel zu betrachten.

Wenig energetisch starteten die Gäste aus dem Siegerland und konnten sich trotz gutem Zusammenspiel über den Kreis und die Außenpositionen nie deutlich absetzen. Dies war ebenso der mangelnden Abwehrarbeit geschuldet. Zwar sorgte die vorgezogene Formation für Unruhe im Sümmerer Angriff, zugepackt wurde dennoch wenig beherzt und so ließ man die Gastgeberinnen immer wieder über einfache Tore herankommen. Somit ging man mit einer 14:17 Führung in die Halbzeitpause.

Ferndorfs Trainer Hans Kania war demzufolge alles andere als zufrieden mit seinem Team, forderte mehr Tempo nach Vorne und aggressivere Abwehrarbeit. Doch irgendwie schien dies völlig an den Damen vorbeizugehen, denn die Partie setzte sich fort, wie sie auch begonnen hatte. Zwar agierte man nun in der Abwehr etwas wacher als zuvor, erkämpfte sich ein ums andere Mal Bälle zum Tempogegenstoß, stellte dies aber nach kurzer Zeit erneut ein und schaffte es einfach nicht, über einen 2-3 Tore-Vorsprung hinweg zu ziehen. Im aufgebauten Angriff spielte man teilweise zu unsicher, schloss zu früh ab oder warf die Torfrau warm. Nun wurde es in der Schlussphase noch einmal richtig eng, doch schaffte man es, die 2 Punkte dank eines 29:30 Sieges nach Hause zu bringen.

Kommenden Samstag treten die Damen des TuS Ferndorf im Heimspiel gegen die HSG Herdecke/Ende an. Anwurf ist um 16:30h in der Sporthalle Stählerwiese. Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Gastgeberinnen sehr freuen!

Für den TuS im Einsatz: Rudzinski, Scheid; Klinger (1), Feldmann (7), Hein (1), Becker (7), Horbrügger (6), Plett (6), Dünhaupt (1), Brach (1), Schuldt , Schmidt.

Weitersagen.