Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS-Damen: Siegreich im Spitzenspiel

0

Dank einer absolut überzeugenden Mannschaftsleistung erkämpften sich die Damen des TuS Ferndorf am Sonntag im Topspiel gegen die DJK SG Bösperde die Tabellenspitze.

Bereits mit Anpfiff der Partie war man hellwach, stand in der Abwehr bombenfest und ließ nichts anbrennen – hier stand jede Spielerin für die andere ein. So hatte man die gefährlichen Rückraumspielerinnen der Gastgeberinnen bestens im Griff. Auch Christina Scheid im Tor stand ihre Frau und entschärfte wichtige Bälle. Im Angriff ließ man sich nicht durch die vorgezogene Manndeckung gegen Katrin Horbrügger beeindrucken, sondern spielte Konzeptionen konsequent bis zum Torerfolg durch. So schaffte man es, bereits frühzeitig deutlich zu machen, wer in diesem Spiel die Tabellenführung wollte – und zog über ein 4:7 bis zum 7:12 Pausenstand davon. Genauso bissig sollte es auch in Halbzeit zwei weitergehen.

Mit Wiederanpfiff der Partie war man erneut voll da und knüpfte an die Erfolge aus Halbzeit eins nahtlos an, sodass man über ein 9:15 bis hin zum 14:19 in der 40. Minute stets ein komfortables Polster vorzuweisen hatte. Auch teilweise fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen – so gab es acht Siebenmeter für Bösperde und zahlreiche Zeitstrafen gegen den TuS, jedoch nicht einen Siebenmeter für diesen – taten dem Spielfluss der Damen keinen Abbruch. Nachdem die Gastgeberinnen ihre Abwehrformation nun noch ein wenig offener gestalteten, fassten sich sowohl Antonia Plett als auch Antonia Dünhaupt ein Herz und trafen fast nach Belieben und auch Lena Becker zeigte am Kreis eine tolle Leistung. Dies hatte schlussendlich einen Endstand von 21:27 zur Folge, dank dem die Damen des TuS Ferndorf nun Tabellenführung innehalten. Trainer Hans Kania zum Spiel: „Was meine Mannschaft heute geleistet hat, war einfach ganz große Klasse. Wir haben uns zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen lassen und unser Spiel durchgezogen – jetzt stehen wir genau da, wo wir hinwollten und hingehören.“

Nächsten Samstag erwarten die TuS-Damen jedoch noch eine schwierige Aufgabe: Im Nachholspiel gegen die SG Ruhrtal möchte man den Platz an der Sonne verteidigen. Anwurf ist um 12:30 Uhr in der Sporthalle Stählerwiese 2. Hier würden sich die Damen ganz besonders über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne freuen! Am Dienstag, den 10.02. um 20:30 Uhr findet jedoch erst die zweite Pokalrunde gegen die Oberligamannschaft des TuS 09 Drolshagen statt. Zuschauer sind auch hier herzlich eingeladen!

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Rudzinski; Becker (5), Dietrich (1), Dünhaupt (4), Hein (5), Horbrügger (2), Klinger (3), Plett (5), Schmidt (1) Schuldt (1), Feldmann.

Weitersagen.