Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS-Damen: Zwei Punkte gegen TV Wanne

0

teaser_damen_2015Gegen das Tabellenschlusslicht TV Wanne 1885 fuhren die Damen am Sonntag erneut zwei Punkte ein, blieben aber über weite Strecken glanzlos.

Während die Gastgeberinnen von Beginn an alles gaben, um die Punkte im Ruhrgebiet zu halten, wirkte der TuS eher lustlos, es mangelte an Biss und Elan. Innerhalb kürzester Zeit baute der TV Wanne einen 3-Tore-Vorsprung auf, wirkte insgesamt frischer und konzentrierter in Angriff und Abwehr. In der Defensive waren die TuS-Damen zu langsam auf den Beinen und ließen den TV immer wieder durchbrechen. Doch anstatt die Fehler vorne auszubügeln, produzierte man hier technische Fehler en Masse und wirkte von der vorgezogenen Abwehr eingeschüchtert. Selbst das bewährte Tempospiel kam einfach nicht zustande – Pausenstand 12:11 für die Gastgeberinnen.
Die folgenden zehn Minuten der zweiten Hälfte glichen einem Spiegel der ersten Halbzeit. Bis sich der TuS endlich fing und auf beiden Seiten konzentrierter zu Werke ging. Hinten orientierte man sich nun besser und half einander, sodass man ein ums andere Mal zum Tempogegenstoß davonlief und den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Im Angriff schaffte man sich durch viel Druck die nötigen Lücken, die nun konsequenter genutzt wurden. Selbst in einer heißen Phase kurz vor Schluss, in der man nur zu viert auf dem Feld stand, behielte man einen kühlen Kopf und schaffte es zum Torerfolg.
Am Ende konnten die Damen dank eines 23:28 zwar die Punkte mit ins Siegerland nehmen, müssen aber in der Osterpause noch einmal Gas geben, um die spielerische Leistung in den letzten beiden Spielen erneut zu steigern.

In ihrem letzten Heimspiel am 09.04. treffen die Damen auf die HSG Wetter/Grundschöttel. Das Hinspiel konnte der TuS für sich entscheiden, sodass man auch im Rückspiel nichts anbrennen lassen möchte, um den Platz im Tabellenmittelfeld zu festigen. Anwurf ist um 17 Uhr in der Sporthalle Stählerwiese. Zum Saisonausklang würden sich die Damen hier noch einmal ganz besonders über zahlreiche Zuschauer freuen!

Für den TuS im Einsatz: Scheid, Sonneborn; Baccaro (2/1), Becker (6/1), Dietrich (1), Dünhaupt (2/1), Horbrügger (5), Keseberg (2), Klinger (1), Plett (7), Schmidt (1), Wagner (1).

Weitersagen.