Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS II bringt Punkt aus Bergkamen mit

0
Der A-Jugendliche  Jonas Haupt erzielte 6 Treffer für das Lerscht Team (Archivfoto)

Der A-Jugendliche Jonas Haupt erzielte 6 Treffer für das Lerscht Team (Archivfoto)

Um ein Haar hätte die TuS-Zweite auch ihr neuntes Spiel hintereinander gewonnen und wäre punktgleich mit Spitzenreiter OSC Dortmund, der Hattingen mit 33:30 besiegte, in die Winterpause gegangen. Keine zwei Minuten vor Schluss führten die Kreuztaler nämlich nach einer herausragenden Mannschaftsleistung völlig verdient mit 30:.26, schien der Oberliga-Absteiger bereits am Boden. Dann aber ordnete Spielertrainer Thomas Rycharski offene Manndeckung an, gab es drei schnelle Ballverluste auf Seiten der eigentlich für die Mann-gegen-Mann-Aktionen prädestinierten Ferndorfer, schmolz der Vorsprung wie Butter in der Sonne.

Und auch der letzte Bergkamener Angriff führte über den linken Flügel durch Nowaczyk zum Torerfolg, so dass sich jubelnde TuRaner und völlig niedergeschlagene Siegerländer die Hände schüttelten. „Natürlich sind meine Jungs aufgrund dieses ärgerlichen Ausgangs sehr enttäuscht. Für mich aber zählt, dass wir trotz unseres knappen Kader mit neun Feldspielern, darunter die angeschlagenen Markowski und Schöttler, 58 Minuten lang die eindeutig bessere Mannschaft waren“, resümierte TuS-Coach Michael Lerscht, der zurecht von einem insgesamt überragenden Jahr 2014 für sein Team sprach.

Die Gäste gaben von Beginn an den Ton an. Gestützt auf einen wieder glänzend aufgelegten Torhüter David Wellen, verteidigte der Tabellenzeite gewohnt engagiert, wusset aber auch im Angriff zu gefallen. Über die Stationen 2:5, 5:8 und 9:13 ging es mit einem 11:13 in die Pause. Unverändert das Bild im zweiten Abschnitt. Die Ferndorfer konnten sich sogar bis auf fünf Tore (20:15) absetzen, wobei neben Goalgetter Kai Ronge, der wieder zweistellig traf, auch Debütant Jonas Haupt auf dem rechten Flügel eine tolle Partie.

HC TuRa Bergkamen – TuS Ferndorf II 30:30 (11:13)
TuS II: Wellen; Ronge (10/3), Haupt (6), Reh (4), Schöttler (4), F. Schneider (4), Stötzel (1), Keusgen (1), Benger, Markowski.

Quelle: WAZ.de

Weitersagen.