Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Reserve auf Erfolgskurs

0
Der Senior des Youngster-Teams - David Wellen - mit starker Leistung (Foto: Schaumann)

Der Senior im Team – David Wellen – mit starker Leistung (Foto: Schaumann)

Alexander Dröge erkrankt, Julian Schneider für die am Mittwoch ihr Spitzenspiel bestreitende Erste geschont, Kai Ronge glücklos – keine guten Voraussetzungen für Ferndorfs Reserve, um die Erfolgsserie fortzusetzen.

Doch derzeit scheint die junge Truppe von Michael Lerscht nichts erschüttern zu können. So sehr sich die Hattinger auch mühten, gegen die Mitte der zweiten Halbzeit ihre größere Fitness ausspielenden Siegerländer waren sie letztlich nicht gewachsen.

Trumpf-Ass der Gäste war ihre stabile Abwehr und einem Keeper David Wellen, der seinem Ruf als Siebenmeterkiller erneut gerecht wurde. 40 Minuten bewegten sich beide Teams auf Augenhöhe, wobei die Siegerländer mangelnde Durchschlagskraft im Rückraum durch schnelle Angriffe über Rechtsaußen Kevin John kompensierten. Als erstmals ein Drei-Tore-Vorsprung herausgeworfen wurde, war dies schon die Vorentscheidung.

TuS Hattingen – TuS Ferndorf II 24:28 (12:11). 

Tore Hattingen: Grossmann (6/3), Dobrodt (4/2), Tarlinski (3), Pospiech (3), Kuhnhenn (3), Schmitz (2), Schimm (2), Sinnemann (1). – TuS II: Wellen, Broszinski; John (8), Sorg (5/2), Reh (4), Benger (4), Schöttler (2), Keusgen (2), Ronge (1), Walter (1), Markowski (1), Pfeil, Reuter, F. Schneider.

Quelle: WAZ.de
Redakteur: Bernd Großmann

Weitersagen.