Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Reserve gewinnt in Schwitten

0

Zu Gast beim TV Schwitten fuhren die Verbandsliga-Handballer des TuS Ferndorf einen verdienten 30:24(16:10)-Sieg ein, verpassten dabei allerdings ein deutlicheres Ergebnis. „Das war ein bisschen wie ein Sonntagsausflug heute. Aber gewonnen ist gewonnen“, bilanzierte Ferndorfs Trainer Michael Lerscht.

Die Verhältnisse zwischen den Teams waren eigentlich schnell geklärt: Mit dem starken Rückhalt von David Wellen, der unter anderem vier Siebenmeter parierte, setzte sich der TuS schnell auf 6:1 ab. In der Folge konnten die Siegerländer diesen Vorsprung verteidigen, nach der Pause auf neun Tore (22:13) ausbauen. Die Gäste waren den Schwittenern, die über begrenzte Wechselmöglichkeiten verfügten, wie erwartet konditionell überlegen, spielten das mit Tempo aus. Mit der Zeit schlichen sich allerdings etliche Fehlpässe und Unkonzentriertheiten im Abschluss ein, so dass die zweite Hälfte für sich genommen mit Remis endete.

Auf ungewohnter Position durften Florian Greissner und Kai Ronge antreten: Da Fabio Schöttler (verletzt) und Matthias Treude (krank) sowie A-Jugend-Kreisläufer Fabian Schneider (gesperrt) nicht zur Verfügung standen, durfte zunächst Abwehrchef Greissner das unbekannte Terrain jenseits der Mittellinie erkunden. Als der eine Pause brauchte, wurde Rückraumspieler Kai Ronge umfunktioniert. Durch den Sieg haben die Ferndorfer ihr Punktekonto auf 8:8 Zähler ausgeglichen und klettern in der Tabelle auf Platz fünf.

Statistik:
TuS: Wellen, Broszinski – Ronge (8), John (5), Betig (5/4), Greissner (4), Dröge, Genz, Markowski (je 2), Reh, Sorg (je 1), J. Schneider.

[quellenangabe quelle=“expressi.png“ autor=“Micha Sommer“ datum=“11.11.2012″ link=“http://www.expressi.de/joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=13597:tus-reserve-gewinnt-in-schwitten&catid=45:verbandsliga&Itemid=236″][/quellenangabe]
Weitersagen.