Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wA: Kantersieg gegen Sportunion Altena

0

2588Einen nie gefährdeten Auswärtssieg fuhr die weibl. A-Jugend  mit ihrem Trainer Arne Seiffarth am Wochenende in Altena ein. Ausgeschlafen wirkte das TUS -Team, das von Beginn an zeigen wollte, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. So ließ man nichts anbrennen und baute die anfangs noch zögerliche Führung von 2:5 nach 10 Minuten immer weiter aus. Selbst in Unterzahl gelangen Tore, wie zum 4:11 nach 18 Minuten, so dass der Gegner, etwas hilflos wirkend,  die erste Auszeit nehmen musste.

Auch nach der Pause ging das Spielchen munter weiter, Arne Seiffarth setzte alle Spielerinnen gut ein, so dass alle ihre kurzen Erholungspausen bekamen und immer wieder frisch wirkten, wenn sie eingewechselt wurden. Diese Möglichkeit blieb den Mädels aus Altena leider verwehrt – auf deren Auswechselbank herrschte gähnende Leere.

In der 48. Minute konnte man sich beim Stande von 11:34 auch einen Fehlwurf von der 7-Meter-Marke leisten, auf unserer Seite glänzte dafür Lia von Wiecken  mit einigen Paraden und hinderte die Gegnerinnen am Näherkommen. Auch wenn einige riskante Pässe nicht ankamen, merkte man den Ferndorferinnen die Spielfreude an und das variabler gewordene Spiel mit Zug zum Tor trug ebenso Früchte. In der 54. Minute versenkte Leonie Schipper den Ball zum 13:40 und darf Ihren Mitspielerinnen nun dafür einen ausgeben.  Das gute und uneigennützige Zusammenspiel zeigt sich auch in der breiten Verteilung der Tore, die besser positionierte Mitspielerin wird konsequent gesucht und bedient.

Kurz vor Schluss verdiente sich eine Spielerin aus Altena noch zurecht die längst fällige Rote Karte, da wiederholt  Ferndorfer Spielerinnen bei Tempogegenstössen  von den Beinen geholt wurden.

Am Ende hieß es dann 15:45, und so konnte man den 3. Adventssonntag zufrieden ausklingen lassen.

Für den TuS erfolgreich:

Salima Aloui (3), Hanna Braselmann (3/2), Ainhoa Davila Wiegers (2), Gesa Krämer (4),  Theresa Liesegang (4/1),  Leonie Schipper(8/1), Laura Schöler (1), Elena Seiffarth (5), Lia von Wiecken (TW), Pauline Wichmann (8), Marlin Weider (7)


Fotos: G.v. Wiecken

Weitersagen.