Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wB: Heimerfolg für weibl. B-Jugend

0
Nach dem Sieg in Netphen vor einer Woche, stellte sich an diesem Sonntag die Vertretung der SG Attendorn/Ennest in der Stählerwise vor. Verzichten mußte Tatsiana Orlova diesmal auf Nele Thiemann, Toni Schaub und Alena Wagner. Allerdings konnte sie erstmals auf Neuzugang Pauline Wichmann zurückgreifen.

Von Beginn an konzentriert und zielstebig starteten die Mädels in die Partie. Vor allem Pauline Wichmann und Leonie Schneider auf den Halbpositionen waren von den Gegnerinnen kaum zu stoppen. Außerdem konnte Serena Salamone ihre ersten zwei Saisontore erzielen. In der Abwehr wurde aggressiv im Kollektiv verteidigt und wenn die Gäste doch mal zum Abschluss kamen, parierte Hanna Fick meist glänzend. Nur ein einziges Mal war sie machtlos und so ging es mit einer sehr souveränen 13:1-Führung in die Kabinen.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließen es die Ferndorferinnen im zweiten Durchgang etwas lockerer angehen und prompt zeigten die Gäste, dass auch sie Handball spielen können. Sie nutzten jetzt die Lücken in der Abwehr und kamen immer wieder frei zu Abschlüssen. Im Angriff wurde häufig zu schnell der Abschluss gesucht und einige Würfe wurden zu hoch angesetzt. Dazu kamen noch einige technische Fehler.

Wie schon im ersten Saisonspiel war auch die Quote bei den Siebenmetern verbesserungsfähig. Wieder wurden 4 Siebenmeter vergeben. Als der sehr gute Schiedsrichter Gavin Naeve nach 50 Minuten die Partie beendete, feierte Tatsiana mit ihren Mädels einen absolut verdienten 18:7-Erfolg.

Das Siegerteam:  Hanna Fick, Leonie Schneider (8/3), Pauline Wichmann (7/2), Serena Salamone (2), Nives Carstensen (1), Laura Schöler, Lena Römer, Angelika Baus, Emely Schneider und Lea Scheffe

Weitersagen.