Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wB: Niederlage beim Spitzenreiter

0

Nach den überzeugenden Siegen in den letzten Spielen gegen Netphen und Dielfen fuhr man am Sonntag mit vorsichtigem Optimismus zum verlustpunktfreien Tabellenführer SG Kierspe-Meinerzhagen. Mit 300 erzielten Treffern und nur 101 kassierten Gegentoren in 10 Saisonspielen, stellt der Ligaprimus sowohl den besten Angriff, als auch die beste Abwehr der Kreisliga.

Das Spiel begann auch durchaus vielversprechend. Nach 3 Minuten waren es die Gäste aus dem Siegerland, die den ersten Treffer erzielen konnten. Das Spiel war in den ersten Minuten sehr ausgeglichen, allerdings mit einigen Fehlern auf beiden Seiten. Die Gastgeber wirkten insgesamt wacher und schneller, aber unsere Mädchen warfen ihre Kampfkraft in die Waagschale und schafften es das Spiel lange offen zu gestalten. In der 20. Minute bahnte sich beim Stand von 8:4 eine Vorentscheidung an, doch zwei schnelle Treffer zum 8:6- Pausenstand hielten den Traum von einer Überraschung am Leben.
Dieser Traum wurde jedoch bereits in den ersten Minuten der zweiten Hälfte jäh beendet. Nach 5 Minuten wurde der Vorsprung auf 12:6 ausgebaut und spätestens beim 16:7 nach 13 Minuten der zweiten Halbzeit war die Entscheidung gefallen. Doch die Orlova-Schützlinge ließen den Kopf nicht hängen und hielten den Rückstand bis zum Abpfiff in einem erträglichen Rahmen. Mit einer 21:11-Niederlage ging es auch den Weg zurück ins Siegerland.
Für Ferndorf am Ball: Lia von Wiecken, Elena Seiffarth (3), Theresa Liesegang (2), Leonie Schipper (2), Ainoah Davila (2), Laura Schöler (1), Nele Thiemann (1/1), Antonia Schaub, Alena Wagner, Gesa Krämer, Nives Carstensen, Hanna Braselmann, Lena Römer
Weitersagen.