Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wB: Souveräner Sieg gegen die SG Schalksmühle-Halver

0
Starke Mannschaftsleistung zum Sieg der weibl B-Jugend

Starke Mannschaftsleistung zum Sieg der weibl B-Jugend

Obwohl die Zeitnehmer zu Beginn mit einigen technischen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, brachte das unsere Mädels nicht aus dem Konzept. Auch ohne Tor-Anzeige und das Wissen über die verbleibende Zeit ging man gegen die Gegnerinnen von Beginn an konzentriert zur Sache. Der sehr konsequente Schiedsrichter gab von Beginn an eine klare Linie vor, und in Erinnerung an einige Blessuren aus dem Hinspiel  kam das unseren Mädels gerade recht. Jegliches „Gezicke“ wurde prompt mit 2 min. bestraft.

So konnte man Tor um Tor sammeln, die Gegnerinnen verzweifelten ein um das andere Mal an der guten Deckung und wurden so dazu verleitet, aus ungünstigen Positionen Wurfversuche zu starten, und das ging zum Glück der Ferndorferinnen  oft daneben.

Zur Halbzeit hatte man sich eine komfortable Führung von 13:8 herausgespielt.

Nachdem Karin Böcking es in der Pause schaffte, die Uhr wieder in Gang zu bringen, konnten auch die Zeitnehmer aufatmen und so ging es positiv gestimmt in die 2. Hälfte. Hier steigerte sich die Mannschaft nochmals, und auch Lia von Wiecken gelang es immer mehr, die Bälle abzuwehren und in der 37. Min. sogar einen 7m zu halten. Dadurch wurde den Schalksmühlerinnen immer wieder der Schneid abgekauft, und Ihre Mienen sprachen Bände.

So konnten unsere Mädels auch  sehenswerte Tempogegenstöße erfolgreich abschließen und sich durch schöne Angriffskombinationen in Szene setzen, sei es durch Sprungwürfe aus der 2. Reihe oder durch gute Aktionen der Kreisläufer. Als sehr treffsicher erwies sich Gesa Krämer mit 8 Treffern.

Auch die 7m-Schwäche scheint beigelegt: Alena Wagner ließ der gegnerischen Torhüterin 2 x keine Chance und auch die anderen beiden 7m wurden sicher verwandelt.

Den Endstand von 27:18 hat man sich letztendlich auch durch eine homogene Mannschaftsleistung verdient, die Verantwortung verteilt sich auf vielen Schultern und das lässt hoffen für die Zukunft!

Im Einsatz waren:

Lia von Wiecken (TW), Alena Wagner (2/2), Ainhoa Davila-Wiegers (2), Gesa Krämer (8), Lena Römer (2), Leonie Schipper (7/1), Hanna Braselmann, Angelika Baus, Antonia Schaub, Laura Schöler, Theresa Liesegang,  Nives Carstensen (1), Nele Thiemann (1/1), Elena Seiffarth (4)

Weitersagen.