Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wB: Souveräner Sieg in Schalksmühle

0

teaser_jugend_2015Am Nikolaustag machten die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend mit einigen Eltern einen Ausflug ins Sauerland. Genauergesagt stand das Auswärtsspiel bei der SG Schalksmühle-Halver Juniors auf dem Programm. Und der Nikolaus hatte eine Überraschung vorbereitet. Und zwar in Form eines ausgezeichneten Schiedsrichters. Wird sonst oft auf der Tribüne über die Entscheidungen der Unparteiischen diskutiert, war man am Sonntag mit der Leitung des Spiels sehr zufrieden.

Trainerin Tatsiana Orlova mußte diesmal auf ihren verletzten Co-Trainer Lukas Thiemann verzichten. Außerdem fehlten Gesa Krämer, Antonia Schaub, Angelika Baus und Saphira Schapals. Zum Glück hatte Lia von Wiecken ihre Daumenverletzung auskuriert und konnte ihr Tor wieder „vernageln“.

Die Orlova-Schützlinge starteten hellwach in die Partie. Bereits nach 13 Sekunden ließ Leonie Schipper erstmals den Ball im Netz des Schalksmühler Tores zappeln. Es war das erste von insgesamt 9 Schipper-Toren. Auch Elena Seiffarth und Theresa Liesegang hatten ihr Visier richtig eingestellt und erzielte einige sehenswerte Treffer. Nach 11 Minuten stand es schon 1:8 für Ferndorf. Bereits zur Halbzeit war die Partie beim Stand von 2:15 quasi entschieden.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel so weiter. Lia von Wiecken war kaum zu überwinden und der Frust der Heimmannschaft stieg langsam an. Immer wieder durften sich die heimischen Spielerinnen für 2 Minuten auf der Bank „beruhigen“. Im Gegensatz zu einigen früheren Spielen durften diesmal alle Orlova-Schützlinge am Spiel teilnehmen und alle dankten es mit einer guten Leistung. So kann es in den nächsten Spielen gerne weitergehen.

Zu erwähnen ist noch der eiskalte Treffer von Alena Wagner, die zu einem Siebenmeter eingewechselt wurde und die heimische Torhüterin mit einem frechen Heber überraschte. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Laura Schöler, die in der zweiten Halbzeit umknickte. Auf diesem Weg wünschen wir ihr alle gute Besserung.

Am Ende bejubelten die Gäste einen absolut verdienten 5:24 Erfolg und damit ein ausgeglichenes Punktekonto und Platz 3 in der Tabelle.

Das Siegerteam: Lia von Wiecken, Leonie Schipper (9), Elena Seiffarth (4), Theresa Liesegang (2), Leonie Schneider (2), Ainhoa Davila (2), Nives Carstensen (1), Lena Römer (1), Laura Schöler (1), Nele Thiemann (1), Alena Wagner (1), Hanna Braselmann und Emely Schneider

Weitersagen.