Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Weihnachtsderby steht vor der Verbandsliga-Tür

0
Niklas Reuter soll auch gegen Eiserfeld treffen. (Foto: Horst Schaumann)

Niklas Reuter soll auch gegen Eiserfeld treffen. (Foto: Horst Schaumann)

Derbys sind immer etwas Besonderes – und wenn selbst das Christkind zwei Tage vor Weihnachten nicht schlafen kann, steht ein besonderes Derby auf dem Programm: Unsere Youngster-Mannschaft, der TuS Ferndorf II, tritt am Sonntag (22. Dezember) ab 17 Uhr beim RSV Eiserfeld an. Das Verbandsligaduell der beiden Siegerländer Teams hat es in sich: Es geht um Ehre, Prestige, einen guten Jahresabschluss und natürlich Punkte. Die Tabellennachbarn (RSV 9., TuS 10.) trennen lediglich zwei Punkte, bei einem Sieg unserer Youngster in der Rundturnhalle könnte das Team von Michael Lerscht also zum RSV aufschließen. „Ich freue mich auf das Spiel, keine Frage. Die Jungs haben sich so eine Partie einfach verdient, es ist nicht mehr viel an Sport oder Angeboten so kurz vor Weihnachten, da liegt der Fokus auf diesem Spiel und vor vielen Zuschauern macht so etwas einfach Spaß. Unabhängig davon wollen wir natürlich gewinnen, um einen guten Jahresabschluss zu haben und dann mit einem positiven Ergebnis in die Pause zu gehen“, so Lerscht zu der anstehenden Aufgabe.

In der Tat werden in der Rundturnhalle in Eiserfeld viele Zuschauer erwartet, die dieses Aufeinandertreffen sehen wollen. Die Derbys in der Vergangenheit hatten immer eine gewisse Spannung und viel Action parat gehalten, so gewann z.B. im vergangenen Jahr die Mannschaft des RSV erst durch ein Last-Minute-Tor von Ex-Ferndorfer Frieder Krause. Der soll es auf Seiten der Blau-Gelben zusammen mit seinem Bruder Johannes wieder im Rückraum richten, so stellt es sich zumindest Trainer Gojko Krcmar vor, der den TuS Ferndorf aus seiner Zeit als Trainer und Jugendkoordinator ebenfalls bestens kennt. Bei unseren Ferndorfern sind bis auf Langzeitverletzten Fabio Schöttler (Ellenbogen) alle Mann an Bord, Coach Michael Lerscht hofft auf Unterstützung aus der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft oder auch von vereinzelten Spielern aus der ersten Mannschaft. Wir freuen uns auf viele Ferndorfer Fans in der Rundturnhalle, die unsere Youngster beim Derby unterstützen!

Weitersagen.