Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Zweite bietet Spitzenreiter lange Paroli

0
Hart rangenommen wird hier Parick Bettig

Hart rangenommen wird hier Parick Bettig beim Wurfversuch

Dem Tabellenführer bot die Ferndorfer Reserve von Trainer Michael Lerscht einen heißen Tanz in der Stählerwiese. Erst in den letzten acht Minuten, als sich beim TuS in Sachen Tor-Abschluss einige Unkonzentriertheiten einschlichen, entschieden die Volmetaler die Partie zu ihren Gunsten. „Wir hätten genauso gut die Halle als Sieger verlassen können“, so Lerscht, der mit den Leistungen der Truppe 52 Minuten lang sehr zufrieden sein konnte. Schon vor der Pause war es ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Mal führte der TuS Ferndorf mit zwei Toren, was die Gäste dann konterten. Bis zum 24:24 war alles drin.

TuS Ferndorf II – TuS Volmetal 24:27 (13:12).

Ferndorf: Wellen, Dewies; Ronge (3), Dröge (1), Reh, Schöttler (3), John (1), Julian Schneider (4), Reuter, Sorg (4/1), Markowski (1), Fabian Schneider (1), Bettig (5/1), Greissner (1).

[quellenangabe quelle=“waz.png“ autor=““ datum=“18. Februar 2013″ link=“http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/siegen-wittgenstein/ferndorfs-zweite-bietet-spitzenreiter-paroli-und-verliert-ungluecklich-id7630317.html“][/quellenangabe]
Weitersagen.