Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

JHV 2014 des TuS Ferndorf

0
Mehr als 120 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung 2014

Mehr als 120 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung 2014

Am Freitag, dem 28. März 2014, fand die Jahreshaupversammlung für den Gesamtverein des TuS Ferndorf im Gemeindehaus in Ferndorf statt bei der ca. 120 Mitglieder anwesend waren. 

Nach der Eröffnung der Vesammlung und einen Rückblick auf das Sport- und Eventjahr 2013, in dem vor allem das 125jährige Jubiläum die Akzente setzte, erhielten die Mitglieder den jährlichen Bericht des Vorstandes durch den Vorsitzenden Frank Böcking; sowie einen Rückblick auf das abgelaufene und die Planung für das aktuelle Jahr aus finanzieller Sicht, den Vorstand Finanzen Horst Lütz zum Vortrag brachte. Dem Vorstand wurde hier einstimmig die Entlastung gewährt und der Finanzplan für das aktuelle Jahr 2014 genehmigt. 

Die anwesenden Mitglieder beschlossen ebenso eine Beitragsanpassung, die erste nach sechs Jahren unveränderter Mitglieds-Beiträge. 
Alle anstehenden Wahlen brachten keine Veränderungen innerhalb des Vorstandes – einstimmige Wiederwahl des Vorsitzenden Frank Böcking und des Vorstand Finanzen Horst Lütz, sowie Vorstand Bauwesen Horst Maginski.

Olivia Plett, Pia Otto und Anna Rehmer wurden ebenso für Ihre leichtathletischen Erfolge geehrt, wie auch die Deutsche Meisterin im Mehrkampf Melanie Hirsch und die beiden „Jungsprinter“ Emilia Radlinger und Friedrich Schaub, die sich ins Finale des Jugendwettbewerbs „Deutschland sucht den Supersprinter“ gelaufen hatten.

Für ihre langjährigen, ehrenamtlichen Tätigkeiten in und um den TuS Ferndorf wurde Heidi Werthenbach mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet; Tatjana und Alex Orlov, sowie Gerd Sprenger

erhielten die Silberne Ehrennadel des Vereins aus den Händen des Vorsitzenden Frank Böcking. 

Am Ende der harmonischen Veranstaltung standen, wie in jedem Jahr, die Mitglieder-Ehrungen für viele Jahre Vereinszugehörigkeit, welche diesmal von 25-jährigen bis zu 65-jährigen Jubiläen reichten und über 50 Jubilare auf die Bühne im Gemeindehaus Ferndorf brachten.

Weitersagen.