lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Bringt es zu Ende, Jungs!

0

Geht ein letztes Mal für den TuS auf Torejagd – Patrock Bettig (Archivfoto: H.Burbach)

Einmal noch einlaufen, einmal noch Vollgas geben, einmal noch gewinnen. Der TuS Ferndorf steht kurz vor dem Abschluss der perfekten Saison. Mit dem Heimspiel am Samstagabend (19 Uhr!) gegen den alten Rivalen SG Schalksmühle/Halver könnte die Mannschaft von Michael Lerscht den 30. Sieg im 30. Spiel einfahren und damit die magischen 60:0-Punkte in dieser Drittliga-Saison einfahren. Es wäre die Krönung einer Saison, die bei den Siegerländern so sicher niemand voraussehen konnte – vor allem nicht, als quasi vor Jahresfrist nach dem Abstieg ein großer Umbruch im Ferndorfer Team eingeläutet wurde. “Egal, wie dieses letzte Spiel jetzt läuft, man ist schon in gewisser Weise stolz auf das, was die Mannschaft geleistet hat”, erklärt der Sportliche Leiter Mirza Sijaric. “Vor allem, wenn man sieht, mit wem wir das erreicht haben. Wir haben acht Eigengewächse im Kader und bei dem Umbruch vor einem Jahr, als wir ja wirklich 10-12 Spieler verabschiedet haben, da kam schon die eine oder andere Frage auf, was wir da eigentlich machen. Aber wir haben eine hervorragende Mischung aus jungen Nachwuchsspielern und erfahrenen Spielern gefunden, die diese tolle Saison hingelegt hat.”


Zwischen der perfekten Vollendung dieser Spielzeit steht nun nach 29 Spielen nur noch ein Team: Die SGSH. Bekannt aus zahlreichen Derbys mit vielen Emotionen, viel Spannung und viel Wettkampf. Das war zu Oberliga-Zeiten so und das ist auch in der dritten Liga so, man kennt sich und die kurze Distanz zwischen den beiden Clubs dient den jeweiligen Anhängern regelmäßig für viele Gästefans in den Derbys. Knapp 55 Kilometer sind es auf kürzestem Weg zwischen den beiden Orten. Das letzte Spiel ging für die Mannschaft von Stefan Neff zwar gegen den Abstiegskandidaten Lemgo verloren, dennoch: 17 Siege hat man bereits eingefahren, insgesamt 36:22 Punkte geholt – Schalksmühle spielt eine sehr starke Saison. Am heutigen Samstag hat die SGSH als letzte Mannschaft der Liga die Möglichkeit, den Meister zu schlagen. Dagegen wollen die Ferndorfer selbstverständlich etwas machen und zwar möglichst gewinnen. Im Rahmen der Partie werden Kevin John, Patrick Bettig und Michel Sorg als Spieler des TuS verabschiedet. Anschließend soll dann mit den eigenen Fans gefeiert werden, denn traditionell steht nach dem letzten Heimspiel die legendäre Abschlussfeier in Halle D an, Wertmarken für diese Party erhalten die Fans bereits während des Spiels im Foyer der Sporthalle Stählerwiese.